News

Neue DSL-Flatrates zwischen Obst und Gemüse

Unbeschränkte DSL-Flatrates sind ab sofort beim Discounter Plus zu haben. Vorraussetzung ist ein T-DSL-Anschluss.

06.06.2005, 10:23 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Die Schnäppchenwelle auf dem DSL-Markt greift nun auch auf Lebensmittel-Discounter über. Die Plus Warenhandelsgesellschaft will wechselwillige T-DSL-Kunden mit einem neuen Flatrate-Angebot ansprechen. "Plus DSL" wird in Kooperation mit VIA net.works angeboten und ist zunächst auf vier Wochen befristet.
VoIP-Anschluss mit dabei
Die Plus DSL-Flatrates werden für alle T-DSL-Bandbreiten angeboten und im Prepaid-Verfahren jeweils für ein Jahr verkauft. Der Tarif Plus DSL 1000 für T-DSL 1000-Anschlüsse kostet 111 Euro, was rechnerisch einem Monatspreis von 9,25 Euro entspricht. Für DSL 2000 gibt es das Prepaid-Paket für 159 Euro (13,25 Euro monatlich), für DSL 3000 sind im Voraus 199 Euro, also rechnerisch 16,58 Euro im Monat zu zahlen. Mit dabei im Paket ist auch ein VoIP-Anschluss mit 5 Euro Startguthaben.
Keine Beschränkungen
Laut Plus ist die Flatrate unlimitiert und es gibt weder Traffic- noch Port-Beschränkungen. Es fällt auch keine zusätzliche Aktivierungsgebühr an. Wer im Onlineshop oder telefonisch bestellt, soll schon nach 60 Minuten auf den neuen Tarif umgestellt sein und im Internet surfen können. Für jeweils einen Euro extra im Monat kann optional Fastpath-Unterstüzung, eine feste IP-Adresse oder ein Hosting-Paket zugebucht werden. Diese Kosten werden ebenfalls jährlich im Voraus erhoben. Die Flatrates haben eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.
Für die Internettelefonie kann die AVM FRITZ!BOX Fon oder die AVM FRITZ!BOX Fon WLAN für 139 beziehungsweise 159 Euro zum DSL-Tarif dazubestellt werden.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang