News

Neue Doppelkerne: 1&1 ergänzt Server-Palette

Ab sofort stehen zwei neue Doppelkern-Server zur Buchung bereit. Außerdem dürfen sich Neukunden über Rabatte im Juni freuen.

10.06.2009, 08:18 Uhr
1&1© 1&1

Die Internetgröße 1&1 strickt ihr Server-Portfolio um. Ab sofort stehen Kunden neue Premium-Server in insgesamt acht Hardware-Varianten zur Verfügung. Bei allen Tarifen ist der gesamte Datentransfer im Monatspreis enthalten.
Neue Profi-Server
Wer einen dedizierten Server bei 1&1 bestellen möchte, hat künftig die Wahl zwischen zahlreichen Konfigurationen. Zur Buchung bereit stehen vier Server-Versionen mit Doppelkern-Prozessor und drei Ausführungen mit Vierkern-CPU. Neu im Angebot sind der "Dual Core M" sowie der "Dual Core XXL". Die M-Variante bietet einen AMD Athlon 4200+ in Verbindung mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und zwei mal 250 Gigabyte (GB) Festplattenspeicher. Pro Monat fallen hierfür mit Linux 49,99 Euro an - Windows Server kostet zehn Euro mehr.
Doppel-Zweikern-Opteron
Die zweite Neuschöpfung, "1&1 Dual Core XXL", kommt mit satter Rechenkraft daher und eignet sich für Anwender, die auch eine respektable Auslastung auf dem Server verzeichnen können. Das System bietet gleich zwei AMD Opteron 2216-Prozessoren mit insgesamt vier Rechenkernen, die mit 2,4 Gigahertz getaktet sind. Acht Gigabyte Speicher und zwei mal 250 GB Festplattenkapazität lassen einiges zu. 1&1 verlangt monatlich 149,99 Euro für das Linux-System, Windows kostet 20 Euro Aufpreis. Im Juni sinkt der Monatspreis im ersten halben Jahr auf 69,99 Euro.
Weiterhin hat 1&1 auch Server mit Vierkern-Architektur im Angebot, deren Preise sich zwischen 149,99 Euro und 299,99 Euro bewegen. Eine Übersicht findet sich auf den Internetseiten des DSL- und Hosting-Anbieters.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang