News

Neue Details zu iPhone-Tarifen von T-Mobile

Update: Die neuen iPhone-Tarife werden nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" 50, 70 und 90 Euro monatlich kosten. Im teuersten Paket sind 1000 Frei-Minuten, 300 kostenlose SMS sowie unbegrenztes Internetsurfen im Monat inklusive.

23.10.2007, 08:26 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Auf Nutzer des Musik-Handys iPhone von Apple kommen in Deutschland einem Zeitungsbericht zufolge hohe Kosten zu. Der Exklusiv-Anbieter T-Mobile werde das iPhone mit Zwei-Jahres-Verträgen vertreiben, die je nach Zahl der Freiminuten und Frei-SMS 50, 70 oder 90 Euro kosten sollen, berichtete die "Berliner Zeitung" am Dienstag unter Berufung auf Telekom-Kreise. Damit müssten Verbraucher, die sich das iPhone nach dessen Deutschland-Start am 9. November zulegen wollen, binnen zwei Jahren zwischen 1600 und knapp 2600 Euro für das Telefon des US-Konzerns investieren. Derweil beschert der gute Verkauf des iPhone in den USA dem Apple-Konzern gute Gewinne.
Premium-Paket
Im teuersten Tarifpaket von T-Mobile können iPhone-Kunden dem Zeitungsbericht zufolge ohne Aufpreis 1000 Minuten je Monat telefonieren und 300 SMS an andere Handy-Besitzer verschicken. Im Preis von 89,95 Euro ist den Angaben zufolge außerdem der kostenfreie Abruf des Anrufbeantworters und das unbegrenzte Surfen im Internet per Mobilfunkverbindung sowie über Telekom-eigene WLAN-Hotspots enthalten. Sind die 1000 Inklusivminuten verbraucht, will T-Mobile für jede Gesprächsminute 39 Cent verlangen. Jede zusätzliche SMS soll 19 Cent kosten.
Die nächstgünstigere Tarifvariante für 69,95 Euro beinhaltet demnach statt 1000 nur 200 Inklusivminuten sowie 150 SMS je Monat. Das billigste Startangebot wird iPhone-Kunden der Zeitung zufolge 49,95 Euro kosten. Darin enthalten sind 100 Gesprächsminuten und 40 SMS. Wie beim teuersten Tarif für knapp 90 Euro würden auch bei diesen beiden billigeren iPhone-Verträgen 39 Cent für jede zusätzliche Telefonminute sowie 19 Cent für jede über das Inklusivpaket hinausgehende SMS verlangt.
Bis zu 2558 Euro müssten die iPhone-Fans demnach für das Handy selber sowie für den dazugehörigen Handy-Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit zahlen. Selbst für den Einsteiger-Tarif mit einer Monatsgrundgebühr von 49,95 Euro müssen die Nutzer bei T-Mobile in 24 Monaten rund 1600 Euro zahlen. Hinzu kommen die Kosten für die über die Inklusivpauschalen hinausgehenden Gesprächsminuten sowie SMS.
Hinzu kommen Hardware-Kosten
Die Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile hat den Zuschlag für den Exklusiv-Vertrieb des iPhone hierzulande erhalten. Das Gerät soll ab dem 9. November erhältlich sein und 399 Euro kosten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang