News

Neue DAB+-Sender in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt

Media Broadcast nimmt am 23. Januar drei neue Senderstandorte für die Verbreitung des Digitalradios DAB+ in Schöneck (Sachsen), Gera (Thüringen) und Schneidlingen (Sachsen-Anhalt) in Betrieb. Darüber werden private und öffentlich-rechtliche Sender ausgestrahlt.

14.01.2014, 10:19 Uhr
Internet© arquiplay77 / Fotolia.com

Media Broadcast nimmt am 23. Januar drei neue Senderstandorte für die Verbreitung des Digitalradios DAB+ in Schöneck (Sachsen), Gera (Thüringen) und Schneidlingen (Sachsen-Anhalt) in Betrieb. Darüber werden private und öffentlich-rechtliche Sender ausgestrahlt.

In den Ballungsräumen

Gleichzeitig verbessern zwei weitere Sender in Gera und Schöneck die DAB-Verbreitung der Programme des Deutschlandradios sowie aller weiteren Programme des nationalen Digitalradio-Bouquets in der Region. Die Optimierung soll den Empfang in den Ballungsräumen wie auch entlang der Bundesautobahnen in Mitteldeutschland verbessern.

Die Programme Absolut relax, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, DRadio DokWeb, DRadio Wissen, Energy, ERF Plus, Kiss FM, Klassik Radio, Lounge FM, Radio Bob!, Radio Horeb und Sunshine live sind am Standort Schöneck über den Kanal 5C mit der Leistung 0,4 kW und am Standort Gera über den Kanal 5C mit der Leistung 2 kW zu empfangen.

… und entlang der Bundesautobahnen

Über beide Standorte werden auch die Programme MDR 1 (Radio Sachsen/Radio Thüringen), MDR Info, MDR Sputnik, MDR Jump, MDR Figaro und MDR Klassik verbreitet. Schöneck sendet über den Kanal 8D mit 9,5 kW, Gera über den Kanal 7B mit 10 kW.

Das Angebot, das über Schneidingen ausgestrahlt wird, unterscheidet sich erheblich von dem der anderen beiden Sender. Über den neuen Senderstandort in Sachsen-Anhalt werden die öffentlich-rechtlichen Programme MDR Sachsen-Anhalt, MDR Info, MDR Sputnik, MDR Jump, MDR Figaro und MDR Klassik gesendet sowie die privaten Programme Radio SAW, 89.0 RTL, Schlagerparadies, Brocken digital und Rockland Sachsen-Anhalt. Hier wird über den Kanal 11C mit 10 kW gefunkt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang