Notebooks

Neue Business-Notebooks von Toshiba: LTE-Laptops und 3.000-Euro-Workstation

In dieser Woche hat Toshiba neue Notebooks vorgestellt, die sich an Geschäftskunden richten. Die Palette reicht vom günstigen Einsteiger-Modell für unter 500 Euro über LTE-Notebooks bis hin zur leistungsstarken Workstation für knapp 3.000 Euro.

07.02.2014, 13:10 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

In dieser Woche hat Toshiba zahlreiche neue Notebook-Konfigurationen vorgestellt, die sich an Geschäftskunden richten. Die Palette reicht vom günstigen Einsteiger-Modell für unter 500 Euro über LTE-Notebooks bis zur leistungsstarken Workstation für knapp 3.000 Euro.

Toshiba Tecra W50-A-10G

Am oberen Ende angesiedelt ist das Toshiba Tecra W50-A-10G, ein 15,6-Zoll-Notebook mit entspiegeltem Full-HD-Display, das kraftvolle Komponenten in sich vereint. 2.949 Euro kostet das rund 381 x 254 x 35 Millimeter große und 2,7 Kilogramm schwere Gerät, das zahlreiche Anschlussmöglichkeiten bietet. Als Betriebssystem kommt Windows 7 in der Professional-Edition zum Einsatz, dieses ist auch vorinstalliert. Wer stattdessen das neue Windows 8.1 Pro bevorzugt, der findet das auf einer DVD vor. Um auch im Dunkeln arbeiten zu können, bringt die Workstation eine beleuchtete Tastatur mit. Weitere Besonderheiten: ein SmartCard-Reader, Fingerabdruckleser, TPM und eine besondere Garantieregelung. Sollte das Notebook innerhalb eines Jahres nach Kauf zum Garantiefall werden, erstattet Toshiba den Kaufpreis zurück. Eine kostenlose Reparatur gibt es trotzdem. Die Bestückung im Detail:

  • Intel Core i7-4800MQ Quad-Core-Prozessor mit 2,7 Gigahertz (GHz)
  • Nvidia Quadro K2100M Grafikkarte mit 2 Gigabyte (GB) Speicher
  • 32 GB Arbeitsspeicher (4 x 8 GB)
  • Hybrid-Festplatte mit 1 Terabyte (TB) Speicherplatz und 8 GB Flash-Speicher
  • DVD-Brenner
  • Schnittstellen: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, eSATA/USB 2.0, Kartenleser, VGA, DisplayPort, Gigabit LAN, WLAN 802.11ac + a/b/g/n, Bluetooth

Toshiba Tecra R950-1D2

Auch das Toshiba Tecra R950-1D2 setzt Geschäftskunden einen entspiegelten Bildschirm vor, dieser bietet 1.600 x 900 Pixel. Mit einem Fingerabdruckleser, TPM und einem SmartCard-Lesegerät verfügt der Rechner im schwarzen Gehäuse über die gleiche Sicherheits-Ausstattung wie die Workstation, ist aber dünner und leichter. 21 bis 25 Millimeter ist der rund 2,5 Kilogramm schwere Laptop hoch. Wie das W50 setzt auch das R950 auf Windows 7 und bringt Windows 8 als Zugabe mit. Außerdem ist es ebenfalls durch die erweiterte Garantie geschützt. Und das gibt es für 1.399 Euro:

  • Intel Core i5-3340M vPro Dual-Core-Prozessor mit 2,7 GHz
  • Intel HD 4000 Grafikchip
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 500-GB-Festplatte
  • DVD-Brenner
  • Schnittstellen: 2x USB 3.0, 1x USB 2.0, eSATA/USB 2.0, Kartenleser, VGA, DisplayPort, Gigabit LAN, WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth

Weiter auf Seite 2: Toshiba Portégé R30 mit LTE-Modul, neue Tecra Z40-/Z50-Modelle mit 4G-Anbindung und Satellite Pro-Neulinge.

Verdichtet hat Toshiba außerdem die im Januar gestartete Serie Portégé R30, die sich durch ein entspiegeltes 13,3-Zoll-Display mit HD-Auflösung auszeichnet. Trotz des handlichen Subnotebook-Formfaktors bringen die Geräte der Business-Linie ein optisches Laufwerk mit. TPM, ein Fingerabdrucksensor zum Datenschutz sowie ein SmartCard-Reader zählen ebenso zur Ausstattung.

Neues Portégé R30-Trio

Insgesamt drei neue Konfigurationen mit Windows 7 Professional und beigefügtem Windows 8.1 Pro sind zu haben, zwei davon ohne vPro-CPU, was zu einem günstigeren Preis führt. Im Zuge dessen hat Toshiba aber auch die Garantieleistung gekürzt: Während das erste Modell R30-A-11J durch die "Reliabilty"-Garantie geschützt ist, mit der der Käufer bei Schäden im ersten Jahr das Geld zurück erhält, werden die drei neuen Rechner mit einer herkömmlichen einjährigen Garantie ausgeliefert. Kostenlose Reparaturen gibt es damit im Garantiefall auch, aber keine zusätzliche Kaufpreiserstattung.

  • Intel Core i5-4200M mit 2,5 GHz / Core i5-4300M vPro mit 2,6 GHz / i3-4300M mit 2,4 GHz (R30-A-130 / R30-A-13W / R30-A-140)
  • Intel HD 4600 Grafik
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 500 GB Speicherplatz
  • Ports: 3x USB 3.0, Kartenleser, VGA, HDMI, Gigabit LAN, Bluetooth, LTE/HSPA+ für mobiles Internet
  • Preise: R30-A-130: 1.399 Euro, R30-A-13W: 1.549 Euro, R30-A-140: 1.249 Euro

Leichte Z-Serie mit TPM-Verschlüsselung um LTE-Geräte erweitert

Die leichte und mit verschiedenen Sicherheitsfunktionen bestückte Tecra Z-Serie hat Toshiba im Oktober auf den Markt gebracht. Im Rahmen eines Serien-Updates kommen nun drei 14-Zoll- und vier 15-Zoll-Exemplare mit Magnesium-Gehäuse hinzu. Erstmals rechnet das Tecra Z damit auch mit einem Core-i7-Prozessor. Zwei davon können zudem mit einer LTE-Anbindung für mobiles Internet dienen:

  • Intel Core i7-4600U vPro Dual-Core mit 2,1 GHz
  • Intel HD 4400 Grafik
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 128 / 256 GB Speicherplatz (Tecra Z40-A-12V / Z50-A-13G)
  • Ports: 3x USB 3.0, Kartenleser, VGA, HDMI, Gigabit LAN, Bluetooth, LTE/HSPA+ für mobiles Internet
  • 1 Jahr Garantie, Windows 7 Professional 64-bit vorinstalliert + und Windows 8.1 Pro 64-bit auf DVD
  • Preise: Z40-A-12V: 1.749 Euro, Z50-A-13G: 2.049 Euro

Satellite Pro C50-A-1C8

Die übrigen neuen Geräte stammen aus der Satellite Pro-Serie, das günstigste ist das C50-A-1C8 für 429 Euro. Anders als die zuvor erwähnten Tecra-Modelle basiert das Satellite von Haus aus auf Windows 8.1 und verzichtet auf einige Ports sowie die Sicherheits-Features. Auch die Garantieleistungen fallen geringer aus, ein Jahr lang gewährt Toshiba Reparaturen und einen Abhol-Service.

  • Intel Celeron 1005M Dual-Core-Prozessor mit 1,9 GHz
  • Intel HD Grafikchip
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 500-GB-Festplatte
  • DVD-Brenner
  • Schnittstellen: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Kartenleser, VGA, HDMI, LAN, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang