News

Neue All-in-One-Monitore von AOC laufen unter Android

Der kleinere AOC-Monitor verfügt über einen 21,5 Zoll großen, der größere über einen 23,6 Zoll messenden IPS-Touchscreen. Beide zeigen die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln an. Sie lassen sich von 15 Grad bis 57 Grad neigen.

18.03.2014, 18:16 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Der Monitor-Spezialist AOC stellt zwei neue Geräte vor, die nicht nur als herkömmliches Display für einen PC dienen können, sondern auch ohne auskommen. Die beiden neuen Smart-All-in-One-Monitore der 72er-Serie laufen unter Android und können sogar als Riesentablet auf den Schoß genommen werden.

Viele Anschlüsse

Der kleinere Monitor verfügt über einen 21,5 Zoll großen, der größere über einen 23,6 Zoll messenden IPS-Touchscreen. Beide zeigen die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln an. Sie lassen sich von 15 Grad bis 57 Grad neigen.

Die beiden AOC-Displays in Schwarz-Silber bieten ein Kontrastverhältnis von 1000:1, eine Helligkeit von 250 cd/m² und eine Reaktionszeit von 5 ms. Zur weiteren Ausstattung gehören: VGA, HDMI, zwei mal USB 2.0, Micro-USB mit Host-Funktion, zwei 2-Watt-Lautsprecher, eine 720p-Kamera, ein Mikrofon und ein Kopfhöreranschluss über 3,5-mm-Klinke.

Quad-Core-Prozessor mit 1,6 Gigahertz

Die All-in-One-Monitore laufen unter Android 4, ins Internet gelangen sie über einen LAN-Anschluss oder über WLAN b/g/n. Genug Rechenkraft bieten der 1,6 Gigahertz schnelle Quad-Core-Prozessor Nvidia Tegra T33, zwei Gigabyte RAM sowie ein acht Gigabyte großer Flashspeicher, der über eine SDHC-Karte aber noch erweitert werden kann.

Der AOC a2272Pw4t mit 21,5 Zoll großem Display kostet 429 Euro, das Modell AOC a2472Pw4t mit 23,6 Zoll mit 439 Euro nur unwesentlich mehr. Beide Geräte sind ab sofort im Handel erhältlich.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang