News

Neue Acer Monitore mit hohem Kontrast

Acer hat die P5-Serie vorgestellt. Die drei neuen TFT-Monitore ab 139 Euro wurden für Multimedia-Anwender und Gamer entwickelt.

02.07.2009, 11:02 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Aktuell handelt es sich bei den meisten Neuvorstellungen aus dem Hardware-Bereich um die kleinen und beliebten Netbooks. Aber auch aus dem TFT-Lager gibt es hin und wieder Neuigkeiten. Viele der neuen Monitore konzentrieren sich auf einen sparsamen Betrieb, Acer hingegen hat die Multimedia-Anwender und Gamer bedacht – mit der neuen P5-Serie.
In drei Größen
Die drei TFT-Monitore zeichnen sich durch eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter sowie eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden aus. So weit, so typisch. Ungewöhnlicher ist das dynamische Kontrastverhältnis, das je nach Modell auf bis zu 50.000:1 klettert. Das kleinste Display, der 20-Zöller Acer P205Hbd mit einer Auflösung von 1.600x900 Bildpunkten, soll es auf 20.000:1 bringen. Der 21,5 Zoll große P225HQbd und der mit einer Diagonale von 23 Zoll größte Bildschirm der P5-Serie, der P235Hbd, lösen mit 1.920x1.080 Pixel auf.
Während für Büroarbeiten ein analoger D-Sub-Ausgang genügt, erwartet der Computerspieler oder High Definition Fan eine digitale Schnittstelle zur Bildübertragung. Alle drei Displays bringen daher zusätzlich einen DVI-Port mit, der auch den Kopierschutz HDCP unterstützt. Auf HDMI muss die Kundschaft allerdings verzichten.
Ab 139 Euro
Dafür beginnen die Preise auch schon bei 139 Euro, der 21,5-Zöller kostet 189 Euro und wer ein 23-Zoll-Gerät sein Eigen nennen möchte, soll laut Acer 199 Euro bezahlen. Acer gewährt für seine Monitore eine zweijährige Garantie mit Bring-In-Service.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang