News

Neu: Blackberry App World 2.0

Der App-Markt lockt mit Milliardengewinnen. Da will Research In Motion (RIM) nicht zurückstehen und hat seinem App Store einen neuen Anstrich verpasst - mit ein paar Neuerungen.

28.08.2010, 15:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die kleinen Zusatzprogramme für Smartphones sind der Renner im Mobilfunk-Geschäft und stehen für Milliardenumsätze. Der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) möchte offenbar nicht weiter den Staub der Spitzenreiter iPhone-OS und Android schlucken und hat daher seinen App-Store mit einem neuen Anstrich versehen. Die BlackBerry App World 2.0 bietet unter anderem eine vereinfachte Benutzeroberfläche, erweiterte Bezahl-Optionen und QR-Code-Unterstützung. Sie steht ab sofort zum Gratis-Download bereit.

Update 1: Mehr Zahl-Optionen

Neben Paypal können BlackBerry-Nutzer nun auch mit gängigen Kreditkarten (Visa, Master Card, American Express) bezahlen. Und was bereits in den USA funktioniert, soll Medienberichten zufolge auch hierzulande in Kürze möglich sein: Bezahlen per Handy-Rechnung.

Update 2: Vereinfachte Suche

Durch neue Kategorien soll die Suche nach bestimmten Apps vereinfacht und die Nutzerwelt zum Stöbern angeregt werden. Dazu gibt es nach Herstellerangaben die Rubriken "Top 25 kostenfreie Anwendungen", "Top 25 kostenpflichtige Anwendungen", "Top Themen" sowie "Kürzlich aktualisiert".

Update 3: Unterstützung von QR-Codes

Die neue App World unterstützt QR-Code-Grafiken. Der Nutzer kann sie mit dem Smartphone abfotografieren. Wie ein Link öffnen sie den Browser des Gerätes und führen zu der passenden Download-Seite. Die Codes können überall eingescannt werden, von Internet bis zu Print-Anzeigen oder Broschüren. Allerdings muss das Handy einen Barcode-Scanner besitzen.

4. Neues Nutzer-Id-System

Mit dem Nutzer-Identifikations-System "Blackberry ID" erhalten die Anwender Zugriff auf ihre Applikationen unabhängig davon, ob sie auf dem Smartphone oder dem Computer gespeichert sind. Wer das Blackberry wechselt, kann seine Lieblings-Anwendungen auf diesem Wege einfach mitnehmen, so RIM. Die Nutzer geben ihr Passwort im "My World"-Ordner ein und können dann auf ihre persönliche Applikations-Bibliothek zugreifen. Bei Bedarf speichert die App World auch die bervorzugten Zahlungsmethoden. Das erleichtert weitere Käufe, weil der Anwender nicht wiederholt seine Kreditkartendaten angeben muss. Die BlackBerry Id wird auf der Webseite beantragt.


5. Neues für Anbieter

Der Smartphone-Hersteller hat aber nicht nur an die Nutzer gedacht, sondern auch an die Anbieter. Unter anderem profitieren sie von einem neuen Guthaben-System, können Applikations- und Anbietername editieren und auf mehrere Sprachen zurückgreifen, so Research in Motion.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang