News

Netscape 8 behindert den Internet Explorer

Update: Netscape hat die Version 8.0.2 seines Browsers veröffentlicht, mit der die Konflikte zwischen beiden Browsern behoben werden sollen.

17.06.2005, 11:29 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

In einem Weblog hat Dave Massy, ein Programm-Manager von Microsofts Internet Explorer, Nutzer des Webbrowsers Netscape 8 darauf aufmerksam gemacht, dass der Einsatz von Netscape negative Auswirkungen auf den Internet Explorer hat.
Die Nachrichtenagentur pte berichtet unter Berufung auf das IT-Portal Cnet, dass der Microsoft-Browser nicht in der Lage sei, XML-basierte Websites korrekt darzustellen, so lange der Netscape-Browser auf dem Rechner installiert ist. Die betreffenden Seiten würden vom Internet Explorer als leere Seiten angezeigt.
Vorerst hilft nur Deinstallation
Microsoft machte keine Angaben darüber, welche Versionen des IE nun konkret von dem Problem betroffen seien. Wie ein Nutzer des DeveloperDex-Forums mitteilte, wurde das Problem beim Internet Explorer 6 festgestellt, der mit Windows Service Pack 2 ausgestattet wurde. Als provisorische Lösung riet MS den Nutzern, Netscape 8 vorerst komplett zu deinstallieren. In Zusammenarbeit mit Netscape will der Softwaregigant das Problem nun lösen.
Update: Problem gefixt
Gut einen halben Monat hat es gedauert, nun ist das Update da, das die Konflikte zwischen Netscape 8 und Internet Explorer beheben soll. Netscape hat die Version 8.0.2 seines Browsers bereit gestellt, die die XML-Problematik aus der Welt schafft.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang