"Armor"

Netgear startet neuen Security-Service für WLAN-Netzwerke und Smart Homes

Mit "Armor" verspricht Netgear im Heimnetzwerk mehr Sicherheit. Der Dienst soll unter anderem Phishing-Attacken verhindern und das Smart Home vor Angriffen schützen.

Marcel Petritz, 11.01.2018, 12:45 Uhr
Netgear Nighthawk XR500Die Modelle der Nighthawk-Reihe und weitere Geräte werden zukünftig besser geschützt.© NETGEAR Deutschland GmbH

München/Las Vegas – Der Netzwerkspezialist Netgear führt einen neuen Schutz gegen Cyber-Attacken für seine Produkte ein. Davon sollen Heimnetzwerke, Smartphones, Tablets und Smart-Home-Geräte profitieren.

Firmware-Updates für weitere Geräte

Der "Armor" getaufte Dienst soll im laufenden Quartal auf dem Nighthawk AC2300 Smart WiFi Router (R7000P) verfügbar sein. Per Firmware-Update will der Hersteller den Schutz auch für weitere Geräte ausliefern. Dazu zählen das WLAN-Mesh-System Netgear Orbi und andere Nighthawk-Router.

Die Software soll bereits am Gateway den Zugriff auf Phishing-Websites aus dem Heimnetzwerk heraus blockieren. Zudem soll "Armor" vor Bedrohungen wie Trojanern, Ransomware, Zero-Day-Attacken, Rootkits und Spyware schützen und Tipps geben, um bestehende Schwachstellen zu beheben.

Darüber hinaus beinhaltet das Software-Paket auch die Total Security Anti-Malware von Bitdefender für Windows, MacOS, iOS und Android.

Alle Features im Überblick:

  • Schutz des Netzwerks vor bösartigen Verschlüsselungsprogrammen, die für die Entschlüsselung oder Freigabe persönlicher Daten ein Lösegeld verlangen.
  • Verwaltung und Konfiguration jedes Geräts, das eine Verbindung zum Netzwerk herstellt oder versucht, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen.
  • Sofortige Benachrichtigungen, wenn sich neue Geräte mit dem Netzwerk verbinden.
  • Prüfung der Sicherheit von WLAN-Netzwerk und -Router per Remote-Zugriff von Computern und Smartphones.
  • Sicherung von Passwörtern, Kreditkarteninformationen und anderen sensiblen Daten in einem Cyber-Tresor
  • Banking und Online-Shopping mit Safepay und einem dedizierten Browser, der Transaktionen absichert.
  • Kontinuierliche und automatische Sicherheitsupdates.

Preis noch nicht bekannt, 90-tägige Testphase

Einen konkreten Preis nannte Netgear noch nicht. Nach einer 90-tägigen Testphase soll der Service allerdings automatisch in ein Jahresabonnement übergehen. Den Preis will das Unternehmen in Kürze bekanntgeben.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang