News

Netgear AirCard 785: Mobiler LTE-Hotspot mit Dual-Band-WLAN

Netgear zeigt im Rahmen der IFA 2014 erstmals die AirCard 785 (AC785) - einen mobilen Hotspot, der die Internetverbindung über LTE per Dual-Band-WLAN an bis zu 15 Geräte weitergeben kann.

08.09.2014, 11:01 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Netgear zeigt im Rahmen der IFA 2014 erstmals die AirCard 785 (AC785) - einen mobilen Hotspot, der die Internetverbindung über LTE per Dual-Band-WLAN an bis zu 15 Geräte weitergeben kann.

Downloads mit bis zu 150 Mbit/s

Die Netgear AirCard 785 empfängt die Daten über LTE Cat4 mit bis zu 150 Mbit/s oder über HSPA+. Teilen können sich diese Bandbreite Laptops, Tablets, Smartphones, Digitalkameras, Spielekonsolen oder andere WLAN-fähige Geräte. Das können Familien, Freunde oder Kollegen sein - zuhause, im Urlaub oder auf der Dienstreise.

Der Lithium-Ionen-Akku soll bis zu zehn Stunden durchhalten, geladen wird er über Micro-USB. Neue Geräte lassen sich per Knopfdruck hinzufügen - auch mit Gäste-Status. Wenn dann doch noch ein Gerät per Kabel angeschlossen werden soll, gelingt dies nicht wie bei anderen mobilen Hotspots per USB, sondern über eine Docking-Station mit Gigabit-LAN-Anschluss.

Docking-Station mit LAN-Anschluss

Die "Netgear 4G LTE Boosting Cradle mit Ethernet" (DC113A) gibt es optional dazu. Daran lassen sich PC, Laptop, Drucker, Medienserver, Network Attached Storage (NAS) oder jedes andere Ethernet-fähige Gerät anschließen. Wenn das stationäre Internet ausgefallen ist, kann auch der heimische WLAN-Router angedockt werden, sodass alle Nutzer im gewohnten WLAN-Netz weitersurfen können und nicht die Zugangsdaten der AirCard 785 eingeben müssen.

Falls aber doch die AirCard 785 als primärer WLAN-Router genutzt werden soll, dann verbessert die Docking-Station Netgear DC113A über zwei eingebaute MIMO-Antennen (Multiple Input Multiple Output) Reichweite und Empfang. Über zwei TS9-Anschlüsse können sogar noch bessere, externe Antennen angeschlossen werden.

Ab September für 149,99 Euro

Die Netgear AirCard 785 bietet WLAN b/g/n in den Frequenzbändern um 2,4 GHz und um 5 GHz. Auf einem Farb-Display werden die verbundenen WLAN-Geräte angezeigt, der Netzwerkname, der Akkustand und der Datenverbrauch. Konfigurieren lässt sich der mobile Hotspot mit der kostenlosen Netgear AirCard App, die es für iOS, Android und Amazon Kindle gibt.

Der mobile Hotspot Netgear AirCard 785 misst 110 x 69 x 16,6 Millimeter und wiegt 127 Gramm. Die SIM-Karte muss das Micro-Format haben. Einen SIM-Lock gibt es nicht. Die Netgear AirCard 785 wird im September für 149,99 Euro im Handel erscheinen, die 4G LTE Boosting Cradle mit Ethernet soll noch vor Ablauf des Jahres für 49,99 Euro zu haben sein.

Netgear zeigt die beiden neuen Geräte am Stand 106 in Halle 17. Im Rahmen der IFA wurde auch der Router Nighthawk X4 vorgestellt, der per WLAN mit insgesamt bis zu 2,33 Gbit/s funken kann.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang