Videostreaming

Netflix und Co: So viele Deutsche zahlen für Streamingdienste

Die Nachfrage nach kostenpflichtigen Videostreaming-Diensten steigt jährlich. Immer mehr Deutsche nutzen die Angebote von Netflix und Konsorten.

Marcel Petritz, 23.06.2017, 12:05 Uhr
TV-Streaming Aktionsangebote© i12 GmbH

Berlin - Streamingdienste wie Amazon Prime Video , Apple iTunes, Google Play, Maxdome, Netflix oder Sky Online werden in Deutschland immer häufiger genutzt. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben.

Klassisches Fernsehen wird verdrängt

So nutzen mittlerweile drei von zehn deutschen Internetnutzern ab 14 Jahren (29 Prozent) entsprechende Plattformen. Im Jahr davor waren es noch 25 Prozent. "Fernsehen, Filme oder Serien werden heute zunehmend orts- und zeitunabhängig abgerufen. Das klassische Fernsehen verliert allmählich seine große Bedeutung. Mit jedem Jahr verschiebt sich das Gewicht weiter zugunsten von Online-Angeboten", sagt Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics & Digital Media.

Online-Fernsehen

Insgesamt schauen drei Viertel der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren (75 Prozent) Filme, Serien oder andere Videos als Stream im Internet. Besonders beliebt sind Portale wie Youtube, Vimeo oder Vevo. Knapp drei Viertel (74 Prozent) nutzen die Webseiten und Mediatheken der TV-Sender, auf denen Fernsehsendungen abrufbar sind. Rund die Hälfte der Streamingnutzer (54 Prozent) schauen das klassische TV-Programm live im Internet.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang