Streaming-Dienst

Netflix erhöht Preise für US-Kunden um bis zu 18 Prozent

Netflix hebt die Preise für alle Abonnenten in den USA an. Je nach gebuchtem Paket werden monatlich bis zu 2 US-Dollar mehr fällig. In Deutschland experimentiert Netflix bislang nur mit höheren Preisen.

Jörg Schamberg, 16.01.2019, 10:04 Uhr
Netflix© Netflix

Los Gatos – Der Video-Streaming-Dienst Netflix erhöht die Preise – zunächst nur in den USA. Dort müssen alle 58 Millionen Netflix-Abonnenten künftig mehr zum Abruf der Serien und Filme zahlen. Wie das "Handelsblatt" berichtet, liege die Preiserhöhung je nach gewähltem Abo-Paket zwischen 13 und 18 Prozent.

Netflix berechnet bis zu 2 US-Dollar mehr pro Monat

Für das "Standard"-Paket, der die Nutzung auf zwei Geräten und den Empfang von Streams in HD ermöglicht, zahlen Netflix-Kunden künftig 13 US-Dollar statt bislang 11 US-Dollar. Das "Basic"-Paket für das Streamen von Netflix-Inhalten auf einem Gerät in SD-Qualität verteuert sich um einen Dollar von 8 auf 9 US-Dollar. Das "Premium"-Paket, das das Streamen auf bis zu vier Geräten und den Zugriff auf Ultra-HD-Inhalte beinhaltet, schlägt künftig mit 16 Dollar statt 14 Dollar monatlich zu Buche. Während die neuen Preise bereits für Neukunden berechnet werden, soll die Umstellung der Bestandskunden in den kommenden Monaten erfolgen.

Hohe Kosten für eigene Filme und Serien

Netflix begründet die Preiserhöhung mit den hohen Ausgaben für eigenproduzierte Filme und Serien. Zuletzt hatte das Unternehmen die Preise für US-Kunden 2017 angehoben. An der Börse kam der Schritt des Streaming-Dienstes gut an, die Netflix-Aktie konnte um mehr als 6 Prozent zulegen. In Deutschland erfolgte die letzte Preiserhöhung ebenfalls 2017. Hierzulande testet der Streaming-Dienst aktuell höhere Preise in verschiedenen Varianten - für das "Premium"-Paket beispielsweise monatliche Preise von bis zu 17,99 Euro statt 13,99 Euro.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup