Highspeed-Internet

NetCologne und RWE bauen Glasfasernetz in Rheinbach aus

Rund 6.000 Haushalte in der Kernstadt von Rheinbach werden von NetCologne und RWE an ein schnelles Glasfasernetz angebunden. Nach Abschluss der Arbeiten stehen bis zu 100 Mbit/s schnelle Internetzugänge zur Verfügung.

Jörg Schamberg, 14.06.2016, 16:45 Uhr
NetCologne Tarife© NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Köln – Die rund 17 Kilometer südwestlich von Bonn im Rhein-Sieg-Kreis gelegene Stadt Rheinbach erhält ein schnelles Glasfasernetz. Für den Glasfaserausbau in der Stadt kooperieren der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne (www.netcologne.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) und der Energieversorger RWE. Nach Abschluss der Netzmodernisierung sollen rund 6.000 Haushalte mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen können.

100 Mbit/s dank Vectoring-Einsatz

Bei dem Glasfaserausbau in Rheinbach kommt die Vectoring-Technologie zum Einsatz. Insgesamt werden in der Kommune rund acht Kilometer Glasfaserkabel verlegt und zudem 28 neue Technikgehäuse am Straßenrand aufgestellt. RWE werde für die Errichtung des passiven Netzes zuständig sein, NetCologne liefere die aktive Technik und übernehme auch später die Kundenbetreuung.

Der Startschuss für den Ausbau fiel bereits auf der Fliederstraße. Falls technisch möglich, werde in großen Teilen das oberflächenschonende Spülbohrverfahren eingesetzt. "Hierbei wird die Straßenoberfläche nur punktuell an zwei Stellen geöffnet, das Einziehen der Kabel erfolgt unterirdisch und ist damit für die Anwohner nicht sichtbar", erläutert Siegbert Kobus, Leiter Westliches Rheinland/Neuss von RWE.

Glasfaserausbau bis Frühjahr 2017

Erste Kunden sollen in Rheinbach voraussichtlich im Januar 2017 auf das neue Highspeed-Netz aufgeschaltet werden. Der Abschluss der Ausbauarbeiten sei für Frühjahr 2017 vorgesehen. Zunächst werde die Kernstadt von Rheinbach mit Glasfaser erschlossen. "Wir prüfen derzeit aber auch, ob wir noch weitere Stadtteile zu einem späteren Zeitpunkt mit erschließen können", erklärt Patrick Helmes, Leiter Kommunikation von NetCologne.

Bereits jetzt können sich Interessenten bei NetCologne für einen schnellen Internetzugang registrieren. Der Anbieter werde die Kunden dann informieren, sobald das Glasfasernetz vor Ort nutzbar ist. Die Kunden würden bei Verfügbarkeit automatisch aufgeschaltet.

Informationen zu den aktuellen Tarifen von NetCologne finden sich online unter www.netcologne.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang