Highspeed-Internet für den Kreis Mettmann

NetCologne startet Glasfaserausbau in Wülfrath: Ab 2017 mit 100 Mbit/s surfen

NetCologne baut sein Glasfasernetz im Kreis Mettmann aus. Bis Sommer 2017 will der Kölner Telekommunikationsanbieter Glasfaser in der Stadt Wülfrath verlegen. Über 7.000 Haushalte können dann mit bis zu 100 Mbit/s ins Netz.

Jörg Schamberg, 01.07.2016, 10:03 Uhr
netCologne© NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Köln – Der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne (www.netcologne.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) baut sein Netz weiter auch über die Grenzen der Domstadt hinaus aus. Nun gab der regionale Provider den Startschuss für die Erweiterung des Glasfasernetzes im östlich von Düsseldorf gelegenen Kreis Mettmann bekannt. Ab sofort werde NetCologne Glasfaser in der rund 21.000 Einwohner zählenden Stadt Wülfrath verlegen, um dort schnelles Internet zu realisieren.

100 Mbit/s für 7.650 private Haushalte

"Mit dem Ausbau können wir künftig 7.650 Privathaushalten und 250 Firmen Highspeed-Internetanschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s anbieten", erklärte NetCologne-Geschäftsführer Jost Hermanns. Profitieren würden vor allem die bislang nur schlecht versorgten Stadtteile Flandersbach und Rohdenhaus. Hier lässt sich nach Angaben von NetCologne aktuell maximal mit bis zu 6 Mbit/s im Internet surfen.

Im Rahmen des aktuellen Ausbauprojekts nicht berücksichtigt seien die südlichen Stadtteile Düssel und Schlupkothen. Voraussichtlich im Frühjahr 2017 könnten die ersten Highspeed-Anschlüsse in Wülfrath verfügbar sein. Bis Sommer 2017 soll der Glasfaserausbau in der Stadt abgeschlossen sein.

NetCologne investiert 3,4 Millionen Euro

Bis dahin müssen 44 neue Technikgehäuse errichtet werden. Außerdem werde NetCologne rund 20 Kilometer neue Glasfaserkabel bis zu den in den Wohngebieten platzierten, grauen Schaltkästen verlegen. Für die Reststrecke von diesen Kabelverzweigern zu den einzelnen Haushalten werde weiterhin das bestehende Kupferkabel genutzt. Dank des Einsatzes von Vectoring lassen sich die VDSL-Leitungen auf 100 Mbit/s beschleunigen. Der Ausbau in Wülfrath erfolge ohne Zuschüsse, NetCologne investiere 3,4 Millionen Euro.

Informationen zu den aktuellen Tarifen von NetCologne finden sich online unter www.netcologne.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
. Details und Bestellmöglichkeiten bietet auch unser Breitband-Tarifrechner.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang