VDSL bis zu 100 Mbit/s

NetCologne startet Glasfaserausbau in Velbert-Langenberg

Als dritte Stadt im Kreis Mettmann erhält Velbert-Langenberg ein Glasfasernetz. NetCologne wird dort VDSL per Vectoring auf bis zu 100 Mbit/s beschleunigen. Die Kölner investieren rund 1,2 Millionen Euro in den Ausbau.

Jörg Schamberg, 29.09.2016, 12:33 Uhr
NetCologne Tarife© NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Köln – Der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne (www.netcologne.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hat am Donnerstag den Startschuss für den Glasfaserausbau in Velbert-Langenberg gegeben. Damit erweitert NetCologne sein Engagement im Kreis Mettmann, das Unternehmen ist bereits in Heiligenhaus und Wülfrath aktiv. Nach Fertigstellung des Glasfasernetzes in Velbert-Langenberg sollen rund 7.000 Haushalte mit bis zu 100 Mbit/s im Netz surfen können.

Verlegung von 17 Kilometer Glasfaserleitungen und Vectoring-Einsatz

Konkret werde das Highspeed-Internet künftig 6.800 Privathaushalten und 300 Firmen zur Verfügung stehen. Per Glasfaserleitungen erschlossen werden die Stadtteile Bonsfeld, Bökenbusch, Eickeshagen, Fronberg, Hopscheider Berg und Nierenhof. "Besonders für den bislang schlechter versorgten Stadtteil Nierenhof bedeutet das eine deutliche Verbesserung der Bandbreite, denn hier sind bislang maximal 6 Mbit/s verfügbar“, so NetCologne-Geschäftsführer Timo von Lepel.

Der Netzausbau erfolge durch den Kooperationspartner innogy. Erforderlich sei die Errichtung von 44 Technikgehäusen sowie die Verlegung von rund 17 Kilometer Glasfaserleitungen bis zu den grauen Kabelverzweigern in den Wohngebieten. Für die letzte Strecke werde weiterhin die bestehende klassische Datenleitung aus Kupfer genutzt, hier werde aber der VDSL-Turbo Vectoring eingesetzt.

NetCologne investiert 1,2 Millionen Euro in den Ausbau

Bislang gehört Velbert-Langenberg nicht zum Versorgungsgebiet von NetCologne. Die Kölner investieren dort rund 1,2 Millionen Euro in den Aufbau des Glasfasernetzes. Im Frühjahr 2017 sollen die ersten Glasfaseranschlüsse verfügbar sein.

Informationen über die aktuellen Tarife von NetCologne finden sich online unter www.netcologne.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
. Das Angebot der Kölner lässt sich aber auch direkt über unseren Breitband-Tarifrechner bestellen.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang