Mesh-Netzwerk

Nest Wifi: Google stellt WLAN-System mit smartem Lautsprecher vor

Google hat nicht nur neue Pixel-Smartphones präsentiert, sondern mit Nest Wifi auch ein neue Netzwerkhardware mit integriertem, smarten Lautsprecher. Der vernetzte Lautsprecher Nest Mini löst Google Home Mini ab.

Jörg Schamberg, 16.10.2019, 09:48 Uhr (Quelle: DPA)
Google Nest Wifi BundleGoogles neue Netzwerklösung Nest Wifi.© Google LLC

Berlin - Google Wifi heißt nun Nest Wifi und kommt Ende des Jahres in einer überarbeiteten Version auf den Markt. Das WLAN-System setzt künftig auf eine Router-Zugangspunkt-Konfiguration. Dabei steuert ein zentraler Router das WLAN-Netz in der Wohnung, zusätzliche Zugangspunkte erweitern das Netz.

Mikrofone und Lautsprecher integriert

Im Gegensatz zum ersten Google Wifi sind Zugangspunkte für Nest Wifi nun auch vernetzte Lautsprecher. Im Fuß des WLAN-Moduls sitzt zusätzlich die Technik eines Nest Mini (ehemals Google Home Mini) mit Mikrofonen und Lautsprecher. Die Mikrofone können Nutzer per Schalter abschalten. Alternativ können mehrere Nest-Wifi-Router zusammengeschaltet werden - sie haben keine Mikrofone integriert.

Weniger Funklöcher und ein neuer Smart Speaker

Router und Zugangspunkte bilden zusammen ein sogenanntes Mesh-Netzwerk. Dabei soll ein Gerät sich immer über den Zugangspunkt verbinden, der das beste Signal bietet. Funklöcher in der Wohnung räumt die Technik weitgehend aus. Die Nest-Wifi-Hardware gibt es als einzelnen Router für 159 Euro oder als Gespann aus Router und einem Zugangspunkt für 259 Euro ab Anfang Dezember im Handel. Der einzelne Zugangspunkt soll 129 Euro kosten. Außerdem ist für Nest Wifi ein vorhandenes DSL- oder Kabelmodem nötig, da die Geräte kein eigenes Modem besitzen. Der Nest Wifi-Router unterstützt WLAN AC und eine WPA3-Verschlüsselung.

Google Nest Mini Der neue vernetzte Lautsprecher Nest Mini bietet gegenüber dem Google Home Mini besseren Klang und einen schnelleren Google Assistant.© Google LLC

Nest Mini: Vernetzter Lautsprecher mit verbessertem Klang

Mit dem Nest Mini bringt Google außerdem einen Nachfolger des vernetzten Lautsprechers Google Home Mini. Bei unverändertem Preis von gut 60 Euro gibt es laut Google verbesserten Klang und schnellere Reaktion des Google Assistant. Hierfür sorgt ein Maschinenlern-Chip, der viele Aufaben lokal auf dem Gerät erledigt. Den kleinsten Googlelautsprecher gibt es in der neuesten Version ab dem 22. Oktober.

Auf der Veranstaltung in New York präsentierte Google auch neuartige drahtlose Ohrhörer ("Pixel Buds"), die im kommenden Jahr gegen die Airpods von Apple und ähnliche Produkte von Samsung, Microsoft und Huawei antreten sollen. Weiterhin stellte der Konzern ein Dienstleistungspaket für eine smarte Alarmanlage mit Cloudspeicher vor.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang