News

Navi mit Sprachsteuerung von Falk

Falk bringt im November ein Navigationssystem mit Sprachsteuerung, verbessertem TMC, erweiterten Bluetooth-Funktionen und einem Fahrspurassistenten auf den Markt.

21.09.2007, 11:28 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Falk bringt mit dem N240L ein neues Navigationssystem auf den Markt, das mit einem 4,3 Zoll großen Breitbilddisplay ausgestattet ist und per Sprachbefehl gesteuert werden kann.
Sprachsteuerung
Per Sprachsteuerung lässt sich nach Angaben von Falk durch das gesamte Menü steuern. Neben Zieleingabe, Umkreissuche und Favoritenauswahl lässt sich so zum Beispiel auch die Lautstärke regeln. Vor Staus soll beim N240L das TMCpro-System noch schneller warnen und bei rasantem Tempo der Höchstgeschwindigkeitswarner akustisch und optisch auf dem Display Alarm schlagen.
Weiterhin ist das System mit einer verbesserten Bluetooth-Funktion ausgerüstet. Über die drahtlose Verbindung zu einem Handy kann das Gerät eingehende SMS-Nachrichten, Anruflisten sowie den Dateimanager anzeigen. Zudem lässt sich das Telefonbuch des Handys importieren. Insgesamt sollen rund 50 verschiedene Handy-Modelle unterstützt werden.
Ab November erhältlich
Die Text-to-speech-Funktion soll etwa bei unübersichtlichen Straßenkreuzungen helfen indem die Straßennamen der Route angesagt werden, wie etwa "rechts abbiegen auf Hauptstraße". Die bessere Navigation soll der Fahrspurassistent ergänzen, der in einem separaten Feld anzeigt, in welche der möglichen Fahrspuren sich der Fahrer einordnen soll.
Das Falk N240L Navigationsgerät ist mit Kartenmaterial für 37 europäische Länder ausgestattet und soll ab Anfang November für rund 370 Euro im Handel erhältlich sein.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang