News

Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht

Das Handy muss ja nicht gleich in die Toilette fallen. Wer jedoch Angst vor Wasserschäden hat, packt sein Smartphone besser in eine Hülle. Das US-Unternehmen Impervious hat jedoch eine Alternative entwickelt: ein Spray, das das Gerät per Nano-Technik versiegelt.

28.07.2014, 12:46 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Das Handy muss ja nicht gleich in die Toilette fallen. Wer jedoch Angst vor Wasserschäden hat, packt sein Smartphone besser in eine Hülle. Das US-Unternehmen Impervious hat jedoch eine Alternative entwickelt: ein Spray, das das Gerät per Nano-Technik versiegelt.

Einen Meter unter Wasser

Das Anti-Wet-Spray soll das Smartphone drei Jahre lang vor Wasser sowie vor Kratzern schützen. Die Version für 29,95 Dollar wird nur außen aufgesprüht und schützt lediglich vor Regen und Spritzwasser.

Beim Nano-Spray für 39,95 Dollar wird auch der Innenraum des Smartphones beschichtet. Es soll dann 30 Minuten lang einen Meter unter der Wasseroberfläche aushalten können, ohne dass Feuchtigkeit eindringt. Der Anbieter rät allerdings von solchen Selbstversuchen ab.

Spray muss selbst aufgetragen werden

Tatsächlich stellt sich die Frage, wie bei einer Versiegelung im Do-it-yourself-Verfahren (DIY) alle Flächen und Öffnungen komplett abgedeckt werden. Zudem verfällt die Garantie, wenn das Gerät geöffnet und das Spray innen angebracht wird.

Die Nano-Beschichtung besteht aus äußerst kleinen Molekülen, die eine super-hydrophobe Wirkung haben, also extrem wasserabweisend sind.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang