News

Nacktes DSL über Telekom-Leitungen ab April

Die Deutsche Telekom AG muss ihren Konkurrenten ab dem kommenden April ein DSL-Vorleistungsprodukt ohne Zwangs-Telefonanschluss anbieten. Die Bundesnetzagentur hat den Ex-Monopolisten mit einem Beschluss dazu verpflichtet.

29.08.2007, 11:08 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom AG muss ihren Konkurrenten Medienberichten zufolge ab dem kommenden April ein DSL-Vorleistungsprodukt ohne Zwangs-Telefonanschluss anbieten. Die Bundesnetzagentur hat den Ex-Monopolisten mit einem Beschluss dazu verpflichtet. Die Konkurrenz kann auf diesem Weg ihren eigenen Kunden entbündelte DSL-Anschlüsse über die Telekom-Leitungen zur Verfügung stellen, für die kein separater Telefonanschluss mehr erforderlich ist. Kunden mit entbündelten DSL-Zugängen können dann unter anderem mit Voice-over-IP-Technik über das Internet telefonieren.
Telefonanschluss ade
Dieser so genannte Bitstromzugang, ist vor allem für Unternehmen interessant, die kein eigenes DSL-Netz besitzen. Derzeit realisieren diese Anbieter, wie 1&1 oder freenet, ihre entbündelten DSL-Anschlüsse über die Infrastruktur alternativer Anbieter. Ab dem kommenden Jahr könnten sie über die Telekom-Leitungen ihr entbündeltes DSL so auch in Regionen anbieten, in denen die Konkurrenz keine eigenen DSL-Leitungen verlegt hat.
Eine grundlegende Frage ist allerdings noch nicht geklärt: Die Mietpreise für den neuen Zugang wurden von der Bundesnetzagentur noch nicht festgelegt. Auch sind sich Telekom und Bundesnetzagentur über die Konditionen für den Zugang noch uneins. Die Telekom hatte der Bundesnetzagentur zwar bereits ein Angebot vorgelegt, dies wurde aber abgelehnt und muss nachgebessert werden.
Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, gab gestern in Bonn bekannt, dass sich die Preise für das neue Telekom-Vorleistungsprodukt künftig nicht stark von den Entgelten unterscheiden sollen, die von der Konkurrenz für ihre Leitungen verlangt werden.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang