News

Nach HD-DVD-Flop: Toshiba setzt auf Blu-ray

Nachdem die von Toshiba favorisierte HD DVD gegen die Blu-ray-Disc floppte, schließt sich das Unternehmen nun doch dem Blu-ray-Industrieverband an.

10.08.2009, 16:01 Uhr (Quelle: DPA)
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Toshiba will nach dem Fehlschlag mit der HD DVD künftig auch Produkte für das DVD-Nachfolgeformat Blu-ray produzieren. Der japanische Elektronikkonzern trat dafür dem Industrieverband "Blu-ray Disc Association" bei. Noch in diesem Jahr werde Toshiba unter anderem Blu-ray-Player und Notebooks mit integrierten Blu-ray-Laufwerken auf den Markt bringen, teilte das Unternehmen am Montag mit.
Kampf gegen HD DVD gewonnen
Die Blu-ray Disc bietet auf Grund einer größeren Kapazität die Möglichkeit, hochauflösende Videodateien zu fassen. In der Branche hatte über Jahre ein heftiger Kampf um die Nachfolge der DVD zwischen den Verfechtern der Blu-ray und der HD DVD getobt. Toshiba hatte unter anderem mit NEC und dem Softwarehersteller Microsoft ursprünglich auf die HD DVD gesetzt. Vor rund eineinhalb Jahren wurde der sogenannte Formatkrieg zugunsten der Blu-ray Disc entschieden, als das Hollywood-Studio Warner Brothers ankündigte, seine Filme ausschließlich auf Blu-ray zu veröffentlichen.
Toshiba denkt um
Kurz darauf zog sich Toshiba aus der Produktion von Geräten für Videomaterial in hoher Auflösung zurück. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Blu-ray-Produkten wolle sich Toshiba nun dem Industrie-Verband anschließen, hieß es.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang