News

Nach Google jetzt auch Yahoo! offline aktiv

Nach und nach zieht es die Internet-Giganten ins klassische Anzeigengeschäft. Nach Google geht jetzt auch Yahoo! eine Partnerschaft mit Zeitungsverlagen ein.

22.11.2006, 08:01 Uhr
Google© Google

Während sich die "guten alten" Printmedien auf den Weg ins digitale Zeitalter machen, zieht es die Internet-Giganten nach und nach ins klassische Anzeigengeschäft: Zwei Wochen ist es her, dass Google eine Kooperation mit 50 großen US-Zeitungen eingegangen ist, jetzt folgt Yahoo! – und übertrumpft die Konkurrenz mit einer Partnerschaft, die 176 Tageszeitungen des Landes umfasst. Das berichtet aktuell die New York Times.
Zunächst Jobanzeigen
Dem Artikel zufolge ist die Partnerschaft zwischen Yahoo! und den Zeitungsverlagen weit reichend. In einem ersten Schritt wollen die Printmedien ihre Jobanzeigen auf Yahoo! Hotjobs veröffentlichen und im Gegenzug die Technologie von Hotjobs für ihre eigenen Online-Jobbörsen nutzen. Langfristig soll die Zusammenarbeit aber so weit führen, dass die Inhalte der beteiligten Tageszeitungen für die Suche und Indexierung bei Yahoo! optimiert werden, so ein Unternehmensvorstand gegenüber New York Times. Dadurch sollen die lokalen Nachrichten Teil des großen Informations-Netzwerks werden, was einen Mehrnutzen für die Leser und Anzeigenkunden bringen soll.
Erste Schritte offline
Dem Blatt zufolge handelt es sich bei den jüngsten Vorstößen von Google und Yahoo! nur um einen ersten Schritt. Die Internet-Unternehmen suchen vielmehr neue Märkte, um weiter expandieren zu können. Umgekehrt versuchten die klassischen Medienunternehmen, den Anschluss an die Erfolge des Internet zu erhalten. So plane Google, kommenden Monat Radio-Spots über das Online-Auktionssystem zu verkaufen, das auch für Internet-Anzeigen genutzt wird. Noch sind die Zeitungsanzeigen von Google in der Testphase. Schon im kommenden Jahr sollen sie aber fester Bestandteil des Angebots werden. Auch TV-Werbung hat der Suchmaschinen-Riese schon ins Auge gefasst.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang