News

Nach DDOS-Attacke: Sony bringt Playstation-Netzwerk wieder online

Ausgerechnet zu Weihnachten fielen die Spiele-Netzwerke Playstation Network (PSN) von Sony und Xbox Live von Microsoft einer Hacker-Attacke zum Opfer. Nach dem mehrtägigen PSN-Ausfall soll das Netzwerk laut Sony nun wieder laufen.

28.12.2014, 11:01 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© arquiplay77 / Fotolia.com

Sony hat sein Playstation-Netzwerk für Konsolen-Spieler nach einem mehrtägigen Ausfall wegen eines Online-Angriffs wieder zum Laufen gebracht. In der Mitteilung am späten Samstag räumte der Konzern erstmals ein, dass er Ziel einer sogenannten Attacke geworden sei, bei der seine Server mit einer künstlich erzeugten Datenflut überschwemmt wurden. Es könne noch vereinzelt zu Störungen im Betrieb kommen. Auch Microsoft bekam sein Games-Netzwerk Xbox Live zum Wochenende wieder in Gang.

Ausfall der Spiele-Netzwerke zu Weihnachten

Die Netzwerke PSN und Xbox Live waren zu Weihnachten ausgefallen. Es war ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, denn die Konsolen sind ein populäres Weihnachtsgeschenk. Die Verantwortung für die Attacke übernahm eine Hacker-Gruppe mit dem Namen Lizard Squad. Die Unternehmen hatten bis Sonntag keine offiziellen Angaben zu den Gründen des Ausfalls gemacht.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang