Handys

MWC: Toshiba zeigt TG02 und K01 Smartphones

Toshiba präsentiert in Barcelona zwei neue Smartphones mit 4,1-Zoll-Touchscreen und bringt außerdem Resolution+ zum Hochskalieren von Videos auf HD-Qualität auf die Handys.

15.02.2010, 16:46 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Auch Vertreter des japanischen Toshiba-Konzerns sind zum Mobile World Congress (MWC) nach Barcelona gereist, um ihre neuesten Entwicklungen zu präsentieren. Auf das 1-Gigahertz-Handy TG01 folgt nun das TG02, darüber hinaus zeigt Toshiba mit dem K01 noch ein Smartphone.
Zwei neue Toshiba Smartphones
Das Toshiba TG02 hat sich das TG01 zur Vorlage genommen und verfügt ebenfalls über einen 4,1 Zoll großen Bildschirm, der auf der kapazitiven Touchscreen-Technik basiert. Mit einer Dicke von 9,9 Millimetern (mm) trägt es außerdem dieselbe Kleidergröße, auch der ein Gigahertz (GHz) starke Prozessor sorgt wieder für den nötigen Schub beim Surfen und Videos anschauen. Neu hingegen ist das Menü des Windows Mobile 6.5 Smartphones, das den Nutzer im 3D-Look intuitiv durch die Features führen soll.
Wer sich beim Tippen auf einem Bildschirm weniger wohl fühlt, könnte sich stattdessen für das K01 interessieren, dem Toshiba eine ausziehbare, vollständige Tastatur mit silberfarbenem Anstrich spendiert hat. Blickfang ist der OLED-Bildschirm im 4,1-Zoll-Format, der das 12,9 mm dicke Gerät abdeckt. Im Gehäuse werkelt auch bei diesem Modell eine 1-GHz-CPU. Genügend Speicherplatz für die Videos und Fotos ermöglicht der MicroSD-Karten-Steckplatz, der bis zu 32 Gigabyte verkraftet.
Übersetzungs-Applikation und HD-Upscaling für Handys
Neben neuer Hardware stellt der Hersteller auch Software-Lösungen vor. Die bereits durch Flatscreens und Notebooks – zum Beispiel dem Toshiba P500 (Test) - bekannte Upscaling-Technik Resolution+ springt nun auf die Handys über. Auf diese Weise kann der Anwender auch unterwegs seine Filme in herkömmlicher Auflösung auf eine High-Definition-ähnliche Qualität aufpolieren. Gegen eine schlechte Sicht bei Sonneneinstrahlung soll LCD Control helfen, das den Kontrast zeitweise erhöht.
Auch die schon Ende des vergangenen Jahres durchgesickerte Übersetzungs-App von Toshiba feiert zum MWC Premiere. Mit Voice Translation kann der Nutzer ohne Zugriff auf das Internet und somit ohne hohe Roaming-Gebühren fremde Sprachen übersetzen und in Echtzeit wiedergeben lassen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang