News

MWC: Nvidia Tegra 3 Chip kommt als Quad-Core

Kaum sind die ersten Smartphones und Tablets mit dem neuen Nvidia Tegra 2 Chip mit Dual-Core-Prozessor im Anflug, da zeigt Nvidia in Barcelona ein Tablet mit mobilem Quad-Core-Prozessor.

17.02.2011, 08:17 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Nicht nur Qualcomm hat Quad-Core-Chips für Handys vorgestellt, auch Nvidia nutzte den Mobile World Congress in Barcelona, um die Leistungs-interessierte Nutzerschaft an seinen Fortschritten bei der Chip-Produktion teilhaben zu lassen. Der aktuelle Nvidia Tegra 2 Chip mit Dual-Core-Prozessor, der sich nach und nach in Power-Smartphones und Tablet-PCs ausbreitet, wie zum Beispiel dem LG Optimus 2X oder dem neuen Toshiba Tablet, kann nun der hauseigenen Zukunftsmusik mit vier Kernen lauschen.

"Project Kal-El" beschleunigt Tablets

Die nächste Tegra-Generation mit dem Projektnamen Kal-El steigert die Tegra-2-Leistung auf das Fünffache, die Core-Zahl auf vier und beruft sich außerdem auf einen 12-Kern-Grafikchip der GeForce-Reihe, was die Leistung in Sachen HD weiter vorantreibt. Während schwachbrüstige Netbooks mit 1080p-Videos ihre Probleme haben, soll das von Nvidia als Tegra Super Chip bezeichnete Bauteil auch Filme in 1440p-Auflösung stemmen. Statt nur Superlative abzudrucken, lässt Nvidia auf der Mobilfunkmesse Taten sprechen und zeigt ein 10,1-Zoll-Tablet mit hochauflösendem Bildschirm, das den neuen Chip zum Surfen im Internet, Spielen und Streamen von Videos nutzt. Nvidia vergleicht die Leistung in der Präsentation auch mit einem Intel Core 2 Duo Typ T7200 mit 2,0 Gigahertz Taktfrequenz und zieht das Benchmarking Tool CoreMark 1.0 heran. Dass dem Mobilchip ein um 10 Prozent besseres Ergebnis bescheinigt wird, liegt auch daran, dass das Mess-Programm alle vier Kerne nutzen kann.

Zukunft von Nvidia Tegra

Während Qualcomm ankündigte, erste Muster seines mobilen 4-Kern-Chips im kommenden Jahr an die Hersteller auszuliefern, verteilt Nvidia die Kostproben nach eigenen Angaben schon jetzt. Die Produktion der Endgeräte soll bereits im August anlaufen, was Nvidia wohl dazu bewogen hat, ihren 4-Kerner als weltweit ersten mobilen Quad-Core-Prozessor zu bezeichnen.

Die Roadmap von Nvidia legt außerdem die Namen der nächsten Tegra-Chips frei. 2012 folgt Wayne, 2013 Logan und für 2014 sieht der Chip-Hersteller Stark vor, der 75 mal mehr leisten soll als Nvidia Tegra 2.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang