News

MWC: nüvifone A50 in Deutschland exklusiv bei o2

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona gab o2 die exklusive Vermarktung des Navigationshandys A50 von Hersteller Garmin-Asus bekannt. Das nüvifone M10 gibt es dagegen ohne Bindung an einen Provider.

15.02.2010, 19:01 Uhr (Quelle: DPA)
o2© Telefónica

Es war bereits vor zwei Jahren angekündigt, kam aber nie auf den deutschen Markt. Das Navigations-Handy nüvifone galt bislang als Musterbeispiel einer "Vapourware", eines Produktes, das präsentiert, aber wegen widriger Umstände nicht produziert und vermarktet wird. Nun soll das nüvifone A50 mit dem Betriebssystem Android über den Mobilfunkprovider o2 vom kommenden Mai an in die Läden kommen. Das teilten der Hersteller Garmin-Asus und o2 am Montag in Barcelona auf dem Mobile World Congress mit.
A50: Freie Tarifwahl über o2 My Handy
"Mit dem A50 haben wir gemeinsam mit Garmin eine optimale Symbiose von Navigationsgerät und Mobiltelefon geschaffen", sagte Asus-Manager Benson Lin. "Das Android-Betriebssystem bietet den Nutzern darüber hinaus eine Fülle Anwendungen, die sie in ihrem Alltag benötigen." Neben dem vorinstallierten Kartenmaterial des Navigationsspezialisten Garmin bietet das Nüvifone auch die Straßenansichten und 3D-Bilder von Sehenswürdigkeiten von Google.
Das nüvifone A50 wird o2 bei freier Tarifwahl über sein Handy-Finanzierungsmodell o2 My Handy anbieten. "Damit halten wir weiter an unserer Strategie fest, innovative Highend-Geräte zu einem erschwinglichen Preis und fairen Tarif anzubieten", so René Schuster, Chef von Telefónica o2 Germany. o2-Kunden könnten mit einem Klick direkt aus E-Mails, SMS, Fotos und dem Internet heraus navigieren. Das nüvifone-Modell M10 mit dem Betriebssystem Windows Mobile soll dagegen ohne eine Vertragsbindung an einen Provider vermarktet werden.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang