News

Multithek bringt Internet auf TV-Gerät – jetzt auch in Bremen und München

Über den Elektronischen Programmführer (EPG) lässt sich die Multithek aufrufen, mit den Steuertasten der Fernbedienung bewegt sich der Zuschauer dann in den einzelnen Angeboten.

07.04.2013, 12:01 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Einzelne Internetangebote direkt auf den Fernsehschirm zu bringen, das ermöglicht die Multithek von Media Broadcast seit Februar in einigen Regionen Deutschlands. Jetzt ist die Multithek über DVB-T auch in Bremen und München zu empfangen. Über den Elektronischen Programmführer (EPG) lässt sich die Multithek aufrufen, mit den Steuertasten der Fernbedienung bewegt sich der Zuschauer dann in den einzelnen Angeboten.

Kein Zugriff auf das gesamte Internet

Das Portal verfügt über Mediatheken sowie über ausgewählte Zusatzdienste in den Kategorien Nachrichten, Shopping, Sport, Musik und Wetter. Für die Inhalte hat Media Broadcast mehr als dreißig Partner gewonnen, darunter ARD, ZDF, stern.de, QVC und den Musiksender QTom. Es sollen aber noch lokale und regionale Inhalte hinzukommen. Die Multithek bietet also keinen Zugriff auf das gesamte Internet, es lassen sich keine beliebigen Websites aufrufen.

Voraussetzung für den Empfang der Multithek ist ein HbbTV-fähiges Endgerät, ein DVB-T-Empfänger sowie ein Internetzugang mit einer Bandbreite von mindestens zwei Megabit pro Sekunde. HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV) ist ein Standard, der Rundfunk mit Internetdiensten verbindet. Die meisten Fernsehgeräte und Settop-Boxen, die seit 2011 erschienen sind, beherrschen diese Technik.

Ab 15. April auch in Nordrhein-Westfalen

Die Multithek von Media Broadcast ist derzeit nur über DVB-T zu empfangen, später soll dies aber auch über Kabel und Satellit möglich sein. Seit Februar lässt sich das Angebot in folgenden Regionen nutzen: Berlin, Hamburg, Saarbrücken, Rhein/Main, Hannover, Braunschweig und Stuttgart. Neu hinzugekommen sind jetzt Bremen und München. Ab 15. April wird die Multithek auch in Nordrhein-Westfalen freigeschaltet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang