News

Multimarken-Strategie mit neuem E-Plus-Chef

E-Plus hat jetzt auch offiziell bestätigt, dass der bisherige Chef von Tele.ring, Michael Krammer, die Ruder bei dem Düsseldorfer Mobilfunker übernehmen soll.

06.02.2006, 12:50 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Wie von onlinekosten.de bereits Mitte Januar berichtet, soll Michael Krammer, der derzeitige Chef von Tele.ring Austria neuer Boss von E-Plus werden. Dies hat heute auch E-Plus offiziell bestätigt. Der genaue Zeitpunkt hänge vom Abschluss der Übernahme von Tele.ring durch T-Mobile in Österreich ab, die durch die Europäische Union noch genehmigt werden müsse. Der 45-jährige Krammer werde in seiner neuen Funktion an Stan Miller, den Leiter der internationalen Aktivitäten bei der E-Plus-Mutter KPN, berichten lies E-Plus wissen.
Stan Miller: "Ich bin überzeugt, dass Michael Krammer die Erfahrungen und Kenntnisse besitzt, um unsere Herausforderer-Strategie umzusetzen. Das hat er in Österreich bereits erfolgreich bewiesen, und das wird uns auch helfen, unsere Ziele in Deutschland zu erreichen. Ich freue mich, gemeinsam mit ihm den Herausforderungen, denen wir in Deutschland gegenüberstehen, zu begegnen. Michael Krammer wird das existierende Management-Team von E-Plus optimal ergänzen."
Krammer will Multimarken stützen
Michael Krammer freut sich unterdessen auf den neuen Job. "Der deutsche Markt ist eine große persönliche Herausforderung für mich, um zu beweisen, dass ich die Strategie, die Stan Miller und sein Team in Deutschland definiert haben, umsetzen kann. Ich bin überzeugt, dass wir erfolgreich sein werden, trotz des von E-Plus initiierten verschärften Wettbewerbs im deutschen Markt. Ich unterstütze die Multimarken- und Segmentierungsstrategie, die E-Plus begonnen hat."

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang