News

MSI Wind Box DC111: Ein Mini-PC für Büro und Wohnzimmer

Ein Monitor lässt sich an die MSI Wind Box DC111 per HDMI oder per VGA anschließen – auch zwei Bildschirme gleichzeitig. Über den SPDIF-Ausgang lässt sich 5.1-Kanal-Surround-Sound auch über die Hi-Fi-Anlage ausgeben. Die neue Wind-Box ist damit für das Büro, für den Zeitvertreib im Internet sowie für das Abspielen von Musik und Videos im heimischen Wohnzimmer geeignet.

19.10.2013, 14:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Für viele Aufgaben reicht ein kleiner Rechner, der Platz sowie Energie spart und leise ist. Mit der Wind Box DC111 hat MSI nun einen solchen Mini-PC vorgestellt. Er ist nur 35 Millimeter dick und hat das Netzteil ausgelagert.

HDMI und SPDIF

Innen findet sich der Dual-Core-Prozessor Intel Celeron 1037U. Der Ultra-Low-Voltage-Prozessor soll kombiniert mit der Intel-HD-Grafik, dem Intel-NM70-Chipsatz, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 500 Gigabyte großen Festplatte dennoch eine hohe Rechenleistung bieten. Beim Betriebssystem hat der Nutzer die Wahl zwischen Windows 8, Windows 7 und Free-DOS.

Ein Monitor lässt sich an die MSI Wind Box DC111 per HDMI oder per VGA anschließen – auch zwei Bildschirme gleichzeitig. Über den SPDIF-Ausgang lässt sich 5.1-Kanal-Surround-Sound auch über die Hi-Fi-Anlage ausgeben. Die neue Wind-Box ist damit für das Büro, für den Zeitvertreib im Internet sowie für das Abspielen von Musik und Videos im heimischen Wohnzimmer geeignet.

Ab November für 239 Euro im Handel

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Kartenleser, zwei USB-3.0-Ausgänge auf der Rückseite sowie vier USB-2.0-Ports vorne. Die MSI Wind Box DC111 misst 151 x 35 x 192 Millimeter und wiegt 900 Gramm. Sie wird in Deutschland ab November erhältlich sein und zwischen 239 Euro und 349 Euro kosten.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang