News

Mr. FootieFox unterm Hammer

FootieFox - das kleine kostenlose Fußball-Tool für den Firefox-Browser - boomt. Die Server kämpfen mit mehr als 250.000 Nutzern pro Tag. Nun versteigern die Macher ihr Maskottchen, um Geld für die Weiterentwicklung in die Kasse zu spülen.

07.07.2006, 12:01 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

FootieFox boomt: Mehr als 250.000 Menschen nutzen die kostenlose Erweiterung für den Firefox-Browser aus der Entwickler-Schmiede des Hasso-Plattner-Instituts der Uni Potsdam, um über den Stand der aktuellen Fußball-Spiele informiert zu sein.
Mr. FootieFox soll helfen
"Vielleicht hast du es bemerkt: Unser Server ist momentan ziemlich am Kämpfen", heißt es auf der Internetseite von "FootieFox". Um die Anmietung weiterer Server und die Weiterentwicklung des kleinen Programms zu finanzieren, haben sich die Entwickler nun etwas einfallen lassen: Sie versteigern ihr Maskottchen Mr. FootieFox über das Online-Auktionshaus eBay.
Noch bis zum morgigen Samstag läuft die Auktion des kleinen Stofftiers, deren Beschreibungstext schmunzeln lässt: "Der Fuchs ist etwa 70 Zentimeter hoch und wiegt 700 Gramm. Er trägt ein offizielles FootieFox-Trikot in Kindergröße 80. Sein Fußballwissen ist fundiert, gemeinsam mit uns hat er alle Spiele gesehen und eignet sich daher auch bestens für eine Nachbesprechung der WM. FootieFox ist kinderlieb und absolut loyal." Das Gebot für den Fußball-Gefährten liegt derzeit bei etwa 90 Euro.
Kein Tor mehr versäumen
Das Programm "FootieFox" informiert Fußballfans zeitnah über den aktuellen Spielstand oder die Endergebnisse eines Turniers, ohne extra eine Website mit Live Ticker aufzurufen. Fällt ein Tor, ertönt ein akustisches Signal und ein kleines Fenster mit dem Namen der Mannschaft, die gepunktet hat, öffnet sich in der rechten unteren Ecke des Browsers. Das kleine Add-On zeigt Ergebnisse der WM, der Fußballbundesliga und weiteren europäischen Ligen an.
Das von Studenten entwickelte Programm ist nur 94 Kilobyte groß und kann hier heruntergeladen werden.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang