News

Mozilla plant mobile Version des Firefox

Nach dem Opera neulich bereits den "Opera Mini 4" vorgestellt hat, entwickelt jetzt auch Mozilla eine mobile Version für Handys des beliebten Programms.

23.11.2007, 18:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Erst vor kurzem brachte Opera die finale Version des "Opera Mini 4" auf den Markt. Anscheinend hat Mozilla die Zeichen der Zeit erkannt und entwickelt ebenfalls eine speziell für tragbare Geräte ausgelegte Version des Firefox. Der Firefox-Entwickler Christian Sejersen hat in seinem Blog erste Details zur Umsetzung verraten.
Alleskönner?
So existiert bereits eine Wunschliste der Entwickler mit Features und Möglichkeiten, die der Browser auf jeden Fall beherrschen soll. Der mobile Firefox wird zum Beispiel wie das Original XUL-basierende Erweiterungen des Browsers zulassen. Darüber hinaus ermöglicht XUL alternative Layout-Optionen.
Das Problem der Darstellung und die Bedienung von Internetseiten auf Handy-Modellen mit unterschiedlichen Auflösungen und Eingabemöglichkeiten wollen die Entwickler ebenfalls angehen. Dazu wird der Browser vorläufig an zwei verschiedene Handy-Typen angepasst. Die Kandidaten sind das Nokia N800/N810 mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel und Touchscreen sowie das HTC S730 mit 320 x 240 Pixel und eingebauter Mini-Tastatur.
Nicht für Symbian
Entwickelt wird der Browser für die Betriebssysteme Windows Mobile 6 sowie Linux. Für das weit verbreitete Symbian plant Mozilla noch keine Unterstützung, freut sich aber laut Christian Sejersen über interessierte Entwickler.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang