News

Mozilla Mail: Erste Minotaur-Build erschienen

31.03.2003, 15:27 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Das Phoenix-Entwicklerteam brachte die erste Win32-Build des Stand-Alone-E-Mail-Programmes "Minotaur" heraus. Wie bereits beim Browser Phoenix geschehen, trennt das Team die notwendigen Teil-Komponenten von Mozilla, um ein eigenständiges E-Mail-Programm anzubieten, welches um einige Funktionen erweitert wird. Die Build lässt sich auf Mozillas Download-Servern runterladen.
Phoenix lässt grüßen: Anpassbare Symbolleisten
Die Build ist mit 10 MB noch recht groß, was aber auch daran liegt, dass einige (unnötige) Programmteile von Mozilla enthalten sind. Dafür wurde bereits die beliebte Möglichkeit, die Symbolleisten anzupassen, vom Phoenix-Projekt übernommen. Auch ansonsten soll Minotaur - später vermutlich unter anderem Namen - dem Oberflächen-Leitfaden des Browsers entsprechen. Die Funktionen, die Mozilla Mail+Newsgroups enthält, sollen komplett beibehalten werden, sofern sie für ein eigenständiges Programm sinnvoll sind.
Das Team rund um Minotaur möchte alle Benutzer ansprechen, die ein eigenständiges E-Mail-Programm neben einem anderen Browser als Mozilla einsetzen wollen. Die Trennung von Mozilla soll mehr Leistung und einen niedrigeren Speicherverbrauch bringen, neue Funktionen und eine leichter zu handhabende Oberfläche den Benutzerstamm sichern. Das geplante Veröffentlichungsdatum für die erste Version 0.1 steht noch nicht fest.

(Matthias-Emanuel Thömmes)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang