News

Mozilla Firebird 0.7.1: unter MacOS X bis zu 40% schneller

27.10.2003, 15:44 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Mit einer Service-Version von Mozilla Firebird behebt das Team um den Open-Source-Browser herum einige plattformspezifische Fehler unter Mac OS X. Somit reiht sich der Browser auf dem Macintosh neben Apples eigenen Browser Safari und dem vergleichsweise überholten Internet Explorer von Microsoft ein.
Bis zu 40% schneller beim Start
Die Entwicklung für das Apple-Betriebssystem verlief bislang recht schleppend, da dem Team entweder keine Macintosh zur Verfügung stand oder mit anderen Aufgaben beschäftigt war. Dies änderte sich mittlerweile, weshalb das Team die Veröffentlichung einer Version mit MacOS X-Bugfixes beschloss und dort eklatante Fehler wie deaktivierte Fenster, Nicht-Übernahme von Links aus anderen Applikationen und nicht funktionierende Menüeinträge behob. Zudem startet der Browser nun zwischen 15% und 40% schneller, was aber von der Rechnerkonfiguration abhängig ist.
Die neue Version ist ausschließlich für das Apple-System verfügbar, passt sich dort aber noch nicht in die Benutzeroberfläche ein. Macintosh-Anwendern wird daher die Installation des Pinstripe Themes empfohlen. Weitere Anpassungen für Anwender folgen in den kommenden Monaten, so die Release Notes.

(Matthias-Emanuel Thömmes)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang