Handys

Motorola: Neues UMTS-Smartphone und Öko-Handy

Mit einem Doppelschlag versucht der angeschlagene US-Konzern wieder Boden auf dem Handy-Markt gutzumachen und stellt diese Woche ein neues UMTS-Smartphone mit Touchscreen und ein Handy aus recycletem Plastik vor.

07.01.2009, 09:12 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas stellt Motorola in dieser Woche zwei neue Mobilfunktelefone vor. Mit dem MOTOSURF A3100 präsentiert der US-Konzern ein UMTS-fähiges Touchscreen-Smartphone und das MOTO W233 Renew ist das erste aus recycelten Plastikwasserflaschen hergestellte Handy.
MOTOSURF A3100
Das neue Smartphone bietet einen 2,8 Zoll großen Touchscreen, der mit dem Finger und einem Zeigestift aber auch über einen Trackball bedient werden kann. Das Gerät läuft mit Windows Mobile 6.1, wobei der Startbildschirm mit diversen Icons individuell gestaltet werden kann. So sind E-Mail, Kalender, Nachrichten oder auch Wetterinformationen mit einem Klick aufrufbar, ebenso wie der Zugang zu Facebook. Mit der Microsoft-Software lassen sich wie gewohnt E-Mails und Dokumente bearbeiten sowie mit dem Internet Explorer oder Opera im Internet surfen.
Das Quadband-Handy beherrscht sowohl EDGE als auch UMTS/HSDPA und hat zusätzlich noch einen WLAN-Anschluss. USB 2.0 und Stereo-Bluetooth sind gleichfalls mit an Bord, für die Navigation ist ein A-GPS-Empfänger eingebaut. Der Windows Media Player kann alle gängigen Medienformate und DRM-geschütze Dateien abspielen. Auch das Streamen von Videos über YouTube ist möglich. Die eingebaute Auto-Fokus-Kamera hat eine Auflösung von drei Megapixeln. Für Video-Telefonie ist eine weitere VGA-Kamera auf der Vorderseite eingabaut.
Im ersten Quartal 2009 erhältlich
Als Flashspeicher stehen 256 Megabyte zur Verfügung, der aber auf bis zu 32 Gigabyte (GB) mittels MicroSD-Karte erweiterbar ist. Laut Hersteller schafft der Akku des A3100 eine Gesprächszeit von über sechs Stunden im einfachen GSM-Betrieb, im Standby-Modus sollen zwölf Stunden möglich sein. Das Ganze ist in einem schlichten schwarz-silbernen Gehäuse mit einer Abmessung von 110x60x14 Millimetern verbaut und wiegt knapp 120 Gramm.
Das MOTOSURF A3100 soll im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen, unter anderem in Asien und Lateinamerika. Über die Verfügbarkeit in Europa oder einen möglichen Preis des Smartphones ließ Motorola noch nichts verlauten. Als zweites Highlight präsentiert der mit schweren Umsatzeinbrüchen kämpfende Konzern ein Recycle-Handy auf der CES und will damit sein weltweites Engagement im Umweltschutz demonstrieren.
MOTO W233 Renew
Das Gehäuse des Mobiltelefons für den ökologisch bewussten Nutzer ist aus Plastik wiederverwerteter Wasserflaschen hergestellt und zu 100 Prozent recyclingfähig. Außerdem betont Motorola, dass es das erste Kohlenstoff-neutral produzierte Handy der Welt ist. Auch die geringere Größe und Menge der Verpackung soll zur Reduzierung von Emissionen bei der Herstellung und dem Transport beitragen.
Das W233 Renew soll ökologische Verantwortung für Menschen überall auf der Welt erschwinglich machen. Und richtet sich dabei an die Kunden, die in erster Linie mit ihrem Handy telefonieren möchten. Deshalb ist der Funktionsumfang des Öko-Handys auch recht überschaubar. Es ermöglicht das Funken in den beiden GSM-Netzen mit 850 und 1.900 Megahertz (MHz), was beim weltweiten Einsatz gleich mal Europa (900/1.800 MHz) ausschließt. Ein WAP-Browser ist an Bord, das Versenden von SMS und MMS ist ebenfalls möglich.
Um die Sprachqualität zu verbessern, wird die CrystalTalk Technologie zur Reduzierung von Hintergrundgeräuschen eingesetzt. Das Display mit 65.000 Farben ist 128x128 Pixel groß. Als zusätzliches Feature wird noch ein Mini-USB-Anschluss geboten. Der Speicher ist optional auf zwei GB erweiterbar.
Zu einem erschwinglichem Preis
Dank der verbauten Materialien und der reduzierten Technik wiegt das MOTO W233 Renew nur 83 Gramm bei Abmessungen von 45x111x15 Millimetern. Ein weiterer ökologischer Vorteil ist bei den Akkulaufzeiten erkennbar. Diese gibt Motorola mit neun Stunden für Gespräche und bis zu 18 Tagen im Standby an.
Das Handy wird im ersten Quartal 2009 zunächst bei T-Mobile in den USA erhältlich sein. Ob und zu welchem "erschwinglichen" Preis das W233 Renew in einer europäischen Version zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang