Mit Android 11

moto g10 und g30: Motorolas neue Mittelklasse

Die zwei neuen Motorola-Smartphones erscheinen noch im Februar ab 149,99 Euro im deutschen Handel. Sie setzen auf große Displays und Akkus, bieten Vierfach-Kameras und neuestes Android 11.

Christoph Liedtke, 16.02.2021, 11:02 Uhr
Motorola moto g30Das moto g30 bietet für einen geringen Aufpreis ein 90-Hertz-Display, ein besseres Weitwinkelobjektiv und mehr Arbeitsspeicher.© Motorola Mobility LLC

Motorola hat mit dem moto g30 und dem moto g10 zwei neue Smartphones im unteren Mittelklasse-Segment enthüllt, die noch im Februar in Deutschland erscheinen sollen. Die Preise rangieren je nach Ausstattung zwischen 149,99 Euro und 189,99 Euro.

Großes Display, niedrige Auflösung

Beide Neulinge besitzen ein 6,5 Zoll großes IPS-Display mit einer für die Größe verhältnismäßig geringen Auflösung von 720 x 1.600 Pixel. Das moto g30 bietet zudem mit 90 Hertz eine schnelle Bildwiederholfrequenz, sodass auf diesem Gerät ein in einigen Bereichen flüssigeres Nutzungserlebnis geboten wird.

Unter der Haube machen sich weitere Unterschiede bemerkbar. Beide nutzen zwar ein achtkerniges System-on-a-Chip von Qualcomm, im Falle des g30 kommt aber mit dem Snapdragon 662 ein etwas flotteres SoC zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher fällt in beiden Basiskonfigurationen mit 4 GB identisch aus, das moto g30 gibt es exklusiv bei Amazon auch in einer Variante mit 6 GB RAM. Der Hauptspeicher beträgt beim moto g10 64 GB, beim moto g30 werden serienmäßig 128 GB verbaut. Per microSD-Karte lässt sich der Speicher nachträglich um bis zu 512 GB erweitern.

Motorola moto g10

Motorola moto g10

  • Android
  • 48 Megapixel-Kamera
  • 6,5 Zoll LCD Display
  • 64 GB Speicher
Details ansehen
Motorola moto g30

Motorola moto g30

  • Android
  • 64 Megapixel-Kamera
  • 6,5 Zoll IPS Display
  • 128 GB Speicher
  • ab 179,99 € ohne Vertrag
Details ansehen

Vierfach-Kamera und 5.000 mAh Akku

Sowohl das moto g10 als auch das moto g30 nutzen ein Kamerasystem mit vier Objektiven. Einziger Unterschied bildet der Hauptsensor, der im moto g30 mit 64 MP statt mit nur 48 MP auslöst. Die übrige Ausstattung umfasst ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 8 MP, eine Macrolinse mit 2 MP und einen Tiefensensor mit ebenfalls 2 MP. Die auf der Vorderseite in das Glas eingelassene Selfie-Kamera knipst im moto g10 Fotos mit 8 MP, im g30 mit 13 MP.

Die Smartphones funken im LTE-Netz, bieten Wi-Fi 5, Bluetooth 5.0 und unterstützen NFC. Geladen wird der 5.000 mAh starke Akku per USB-C-Buchse, das moto g30 unterstützt verglichen mit dem moto g10 eine Schnellladung mit bis zu 20 statt nur 10 Watt. Kopfhörer können bei beiden Modellen noch per 3,5-mm-Klinke angeschlossen werden.

Das moto g10 ist in Deutschland in den Farben Weiß und Grau für 149,99 Euro erhältlich, das moto g30 gibt es in den Farbvarianten Schwarz und Weiß für 179,99 Euro. Eine nur bei Amazon erhältliche schwarze Version mit 6 statt 4 GB Arbeitsspeicher ist für 189,99 Euro gelistet. Beide Smartphones sollen noch im Februar in den Handel gelangen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang