CES

Moen: Smarter Wasserhahn lässt sich per Alexa steuern

Der US-Hersteller Moen präsentiert auf der CES mit dem Smart Faucet einen Wasserhahn, der sowohl per Sprachsteuerung als auch per App bedienbar ist. Wassermenge und Temperatur lassen sich exakt einstellen.

Jörg Schamberg, 06.01.2020, 10:36 Uhr
Moen Smart Faucet © Moen

Immer mehr Geräte im Haushalt werden ins Smart Home integriert und lassen sich etwa per Sprachsteuerung mit den Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant bedienen. Auf der Fachmesse CES in Las Vegas zeigt der US-Hersteller Moen aktuell unter anderem seinen smarten Wasserhahn Smart Faucet.

Temperatur und Wassermenge exakt einstellbar

Die Neuheit im Rahmen der Produktreihe U by Moen erlaubt nicht nur die manuelle Bedienung des Wasserhahns, sondern bietet auch eine Kontrolle von Wasserzufuhr und Wassertemperatur per Smartphone-App oder per Sprachsteuerung an. Unterstützt werden Alexa, der Google Assistant und Apples Smart Home Kit. Per Sprachbefehl kann beispielsweise die perfekte Wassertemperatur für die Flasche des Babys gewählt werden. Beim Kochen oder Backen soll der Smart Faucet ebenfalls hilfreich sein. Er soll eine exakte Menge Wasser von einem Esslöffel bis hin zu über 50 Litern zur gewünschten Temperatur bereitstellen, etwa für den Kochtopf mit Nudeln.

Wasserzufuhr per Gestensteuerung beenden

Zudem verfügt der Wasserhahn nach Unternehmensangaben über einen Sensor: Per Handgeste lässt sich das Wasser ein- und ausschalten. Wer möchte, kann den Smart Faucet aber auch ganz klassisch über einen mechanischen Hebel bedienen. Über die für Android und iOS erhältliche Smartphone-App erlaubt Moen dem Nutzer diverse persönliche Voreinstellungen vorzunehmen. Es reicht dann beispielsweise der Sprachbefehl: "Baby-Flasche" oder "Hundenapf". Die Wasserzufuhr lässt sich per Smartphone auf Knopfdruck stoppen. Die App zeichnet den täglichen Wasserverbrauch auf und gibt somit Aufschluss, wie das Wasser im Haushalt verwendet wird.

LEDs zeigen Wassertemperatur optisch an

In den Wasserhahn eingebaut sind zudem LEDs, die je nach Wassertemperatur blau bei kaltem Wasser, violett bei wärmerem und rot bei heißem Wasser blinken. So wird der Nutzer auch optisch direkt über die ungefähre Temperatur informiert. Hat das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht, leuchten die LEDs konstant ohne Blinken.

Und wer sich eine Sprachsteuerung auch für die Dusche wünscht: Dies bietet Moen mit seiner weiteren Produktinnovation Smart Shower an. Angaben zur Verfügbarkeit und zu Preisen der CES-Neuheiten machte das Unternehmen noch nicht.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang