News

Mobiltelefonie und VoIP in Einem von eteleon

In jedem zugänglichen WLAN über das Internet telefonieren, eine Festnetznummer erreichbar sein und unterwegs im Mobilfunk plaudern – das bietet das neue Produkt wiFon.

10.08.2007, 12:21 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die Verknüpfung von Internet-Telefonie und Mobilfunk hat der Mobilfunkprovider eteleon bereits im Juni vergangenen Jahres für sich entdeckt. Im November dann kündigten die Münchener an, das bisherige Paketangebot aus VoIP von dus.net, einem Handyvertrag sowie der Nokia E-Serie zu verbessern. Nahtlosigkeit sollte her, also eine unterbrechungsfreie Gesprächsübergabe zwischen dem WLAN und dem GSM-Netz. Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt geht das passende Produkt wiFon mit einer Open-Beta-Phase an den Markt.
Laufend weiterquatschen
Mit dem Produkt wiFon kombiniert eteleon wieder ein WLAN-fähiges Handy mit einem VoIP-Zugang, der an frei zugänglichen WLAN-Hotspots genutzt werden kann, und einem Handyvertrag. Der Kunde erhält eine Festnetzrufnummer, unter der er im WLAN-Netz erreichbar ist. Der wesentliche Unterschied zu früheren Angeboten: Mit wiFon werden laufende Gespräche zwischen den Netzen übermittelt.
Beginnt also ein Nutzer ein Telefonat in einem Hotspot und entfernt sich beim Plaudern vom WLAN-Netz, wird die Verbindung aufrecht gehalten und ins Mobilfunknetz übergeben. Die Sprachqualität der VoIP-Verbindung soll dabei mindestens ebenso gut sein, wie im GSM-Netz oder diese sogar übertreffen.
Nulltarif-Paket zur Open-Beta-Phase
Zum Start der Open-Beta-Phase lockt eteleon noch bis Freitag, 31. August, mit einem interessanten Paketangebot. Zum Nulltarif gibt es jetzt das WLAN-fähige Nokia E65 sowie den VoIP- und Handyvertrag, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Für die Internet-Telefonie werden dann im ersten Jahr monatlich 8,95 Euro Grundgebühr in Rechnung gestellt. Ab dem 13. Monat zahlen Kunden dann noch 4,95 Euro monatlich.
Der Handyvertrag kostet zusätzlich 4,95 Euro pro Monat. Nutzer telefonieren untereinander kostenlos, wenn sie sich beide in einem WLAN befinden. Gespräche aus dem Hotspot ins deutsche Festnetz werden mit 1,70 Cent pro Minute abgerechnet, für VoIP-Verbindungen zum inländischen Mobilfunk berechnet eteleon 15 Cent pro Minute. Die Abrechnung erfolgt minutengenau. Im GSM-Netz werden für Telefonate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz Minutenpreise zwischen 19 und 49 Cent fällig. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt für den WLAN-Tarif zwölf, für den Handy-Tarif 24 Monate.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang