News

Mobilfunk im Februar - Ein Feuerwerk an Änderungen

Nicht nur die E-Plus-Gruppe hat mit einer neu ausgerichteten Strategie die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt, sondern auch gleich vier neue Discount-Marken.

02.02.2010, 18:18 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Feburar 2010, die Mobilfunk-Branche blickt auf einen wahrlich ereignisreichen Monatswechsel. Normalerweise wären drei neue Marken am Discounter-Himmel ein echter Paukenschlag, doch selbst das Comeback der altbekannten Marke o.tel.o wird durch den vollzogenen Strategie-Wechsel der E-Plus-Gruppe in den Schatten gestellt. Onlinekosten.de gibt einen Überblick zu den wichtigsten Änderungen bei den Mobilfunk-Anbietern.
E-Plus ist praktisch tot
Für reichlich Aufsehen sorgte die Ankündigung der E-Plus-Gruppe, einen radikal veränderten Kurs in der Vermarktungsstrategie einzuschlagen. Fast alle Tarife bei E-Plus wurden gestrichen und stattdessen das neue Tarifkonzept von Base in den Mittelpunkt der Neukundenakquise gerückt. Wer sich seit Februar für einen Base-Tarif entscheidet, muss für das Grundangebot keine monatlichen Fixkosten mehr bezahlen. Im Gegenteil: es gibt sogar 30 Gesprächsminuten und SMS zu anderen Base-Kunden kostenlos.
Wer mehr will, muss entweder pro Gesprächsminute und SMS 19 Cent bezahlen oder (mindestens) eine von sieben Optionen zubuchen. Zum Beispiel eine Festnetz- oder SMS-Flatrate für 10 Euro monatlich oder eine All-Net-Flat für 50 Euro im Monat. Der besondere Clou: während für den Grundtarif eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren gilt, sind die jeweiligen Optionen monatlich kündbar.
Leicht verändert hat sich auch die Tarifstruktur bei Base Prepaid. Die Grundgebühr wurde auf fünf Euro monatlich reduziert, dafür sind aber nur noch Gespräche zu anderen Base-Kunden inklusive. Telefonate zu E-Plus-Kunden, die bisher für 10 Euro monatlich über die Grundgebühr bereits abgedeckt waren, kosten nun 19 Cent pro Minute. Alle neuen Base-Tarife können unter www.base.de bestellt werden. Wieder zurück ist die einst eingestampfte Marke o.tel.o. Seit Anfang Februar mischt Vodafone unter diesem Namen den Markt der Mobilfunk-Discounter auf. Alle Gespräche, auch jene in 32 internationale Festnetze, kosten rund um die Uhr 9 Cent pro Minute. Ebenso das Surfen im Internet über das Handydisplay. Startpakete gibt es unter www.otelo.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
für 4,95 Euro inklusive 5 Euro Startguthaben. Jeder neunte Online-Besteller erhält darüber hinaus 9 Euro Bonusguthaben.
Neu: HelloMobil und Weltbild Mobil
Ebenfalls am Markt der Billiganbieter durchgestartet ist die neue Drillisch-Marke HelloMobil. Im Rahmen einer Partnerschaft mit o2 werden alle nationalen Standard-Gespräche in Fest- und Mobilfunk-Netze sowie alle innerdeutschen SMS mit 8 Cent pro Minute abgerechnet. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Festnetz-Flatrate für knapp 10 Euro, eine Datenoption mit monatlich 50 Megabyte für knapp 5 Euro und eine Daten-Flatrate für ebenfalls knapp 10 Euro zuzubuchen. Dass soll jene Nutzer ansprechen, die gerne auf ihrem Handy zum Beispiel Facebook oder Twitter nutzen. Bestellungen sind ab sofort unter www.hellomobil.de möglich. Kostenpunkt: 9,95 Euro inklusive 10 Euro Startgutgaben. Ebenfalls und ebenfalls aus dem Drillisch-Imperium: Weltbild Mobil. Bei diesem Angebot handelt es sich letztlich aber nur um eine 1:1-Kopie des von maxxim angebotenen 8-Cent-Tarifs.
Discount-Tarif mit Vertragsbindung
Und weil drei neue Marken schön und gut sind, vier aber noch mehr Abwechslung bringen, hat auch das neue Angebot von Fon-iO den Startschuss gehört. Allerdings handelt es sich bei diesem Tarif nicht um einen klassischen Discount-Tarif. Zwar werden pro Minute und SMS innerhalb Deutschlands nur 7,7 Cent berechnet, doch es gilt auch eine Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr. Und wer drei Monate hintereinander seine Fon-iO-SIM-Karte nicht nutzt, muss im Folgemonat 2 Euro Administrationsgebühr zahlen. Zunächst ist das über das T-Mobile-Netz abgewickelte Angebot auf 7.777 Kunden beschränkt.
Diverse Preissenkungen
Doch nicht nur neue Tarife gibt es für den Monatswechsel zu vermelden, sondern auch Preissenkungen. Zum Beispiel bei T-Mobile, wo die Konditionen für netzübergreifende Gespräche mit der Prepaid-Xtra-Card von bisher 19 Cent pro Minute auf einen Minutenpreis in Höhe von 15 Cent reduziert wurden. Erhältlich ist der Prepaid-Tarif unter anderem unter www.t-mobile.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.
Ferner hat solomo an einigen Preisen im Tarif solomo pro geschraubt. Telefonate in das Festnetz kosten nicht mehr 8 Cent pro Minute, sondern nur noch 6 Cent pro Minute. Telefonate zu anderen solomo-Kunden kosten nicht mehr 5, sondern nur noch 3 Cent pro Minute. Alle anderen Konditionen für die unter www.solomo.de angebotenen Tarife haben sich nicht verändert. Das firmeneigene Bonus-System wurde im Gegenzug eingestellt.
Mindestens eine weitere Preissenkung wird am 12. Februar folgen. Dann passt klarmobil.de die Konditionen für den Community-Tarif an. Der Minutenpreis für Anrufe in das deutsche Festnetz und für externe Verbindungen schrumpft von bisher 13 auf künftig 12 Cent, wer zu anderen klarmobil-Nutzern telefonieren will, muss nur noch 2 Cent pro Minute bezahlen. Interessenten erhalten das Angebot unter www.klarmobil.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.
150 Freiminuten
Wer bisher noch keine Discount-SIM-Karte besitzt, könnte aber auch bei der o2-Billigmarke Fonic fündig werden. Dort werden noch bis zum 15. Februar Startpakete für 9,95 Euro angeboten, denen 150 Freiminuten zur Seite gestellt werden. Umgerechnet entspricht das einem Startguthaben in Höhe von 13,50 Euro.
120 Euro sparen bei vybemobile
Sparen können auch alle Musik-Fans, die sich für das Angebot vybemobile der E-Plus-Gruppe entscheiden. Zwar werden für den Tarif bei einer Online-Bestellung unter www.vybemobile.de monatlich 10 Euro fällig, jedoch gibt es dafür einige Inklusivleistungen. Dazu zählen neben einer Handy-Internet-Flatrate auch eine SMS-Flatrate innerhalb des E-Plus-Netzes und zehn kostenlose Musik-Downloads pro Monat. Telefonate und SMS werden rund um die Uhr mit 10 Cent pro Minute beziehungsweise Kurznachricht abgerechnet. Einmalig fallen 25 Euro für die Einrichtung an.
Startpakete zum Sonderpreis
Weitere ausgewählte Neukundenaktionen: simply hat die Karnevalszeit eingeläutet eingeläutet und feiert das mit närrischen Konditionen. Unter www.simplytel.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
werden Startpakete noch bis zum 17. Februar für 7,77 Euro inklusive 77 Freiminuten angeboten. Unter www.discotel.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
gibt es bei jeder Bestellung eines Startpakets für den 7.5-Cent-Tarif 50 Freiminuten on top zu den ohnehin gewährten 5 Euro Startguthaben. Jede bestellte SIM-Karte kostet einmalig 9,95 Euro. Wer eine Bestellung unter www.blau.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
aufgibt, erhält seine SIM-Karte für 9,90 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben. Ähnlich sieht es bei simyo aus, wo ein Startpaket mit 5 Euro Startguthaben noch mindestens bis Ende Februar 4,90 Euro kostet.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang