News

Mobilfunk-Discounter blauworld rüstet auf

Ab Mai sind günstige Telefonate über das Handy in insgesamt 54 Länder möglich. Wer viel telefoniert, kann sich weiter Bonusminuten sichern.

05.04.2007, 10:02 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Ab Anfang Mai können Kunden des Mobilfunk-Discounters blauworld mit ihrem Handy zu weiteren Ländern mobil telefonieren. Wie die Blau Mobilfunk GmbH bekannt gab, wird die Zahl der Länder, in die zu günstigen Konditionen telefoniert werden kann, von bisher 45 auf künftig 54 erhöht.
Neu dabei sind dann die Länder Armenien, Azerbaidschan, Georgien, Israel, Kirgistan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. Gespräche in die Festnetze dieser Ziele werden einheitlich rund um die Uhr mit 19 Cent pro Minute abgerechnet, Telefonate in die örtlichen Mobilfunknetze kosten 29 Cent pro Minute. Hinzu kommt ein Verbindungsentgelt in Höhe von 15 Cent pro erfolgreich aufgebautem Gespräch. Der Versand einer SMS in die Mobilfunknetze der jeweiligen Länder kostet 15 Cent.
Bonusminuten sichern
Für intensive blauworld-Nutzer gibt es noch einen zusätzlichen Bonus: Bei einer Aufladung ab 15 Euro werden ihnen 30 Gratisminuten für Gespräche zu anderen blauworld-Kunden gutgeschrieben. Bei einer Aufladung ab 30 Euro sogar 60 Gratisminuten. Die Bonusminuten sind 30 Tage ab Aufladedatum gültig.
Bestellungen der blauworld.de-Pakete sind unter anderem über die Homepage www.blauworld.de möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang