News

Mobiles Internet im März: Neue Datentarife und Rabatte

Für neue Smartphones und Tablets hat der Mobile World Congress gesorgt, aber wie sieht es mit den passenden Datentarifen aus? Wir haben die Neuigkeiten wie Optionen und Sonderpreise in einer Übersicht zusammengefasst.

01.03.2013, 16:42 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Mobile World Congress in Barcelona hat in den vergangenen Tagen jede Menge Smartphone- und Tablet-Neuheiten hervorgebracht, der Nachschub an Geräten für mobiles Internet steht bereits in den Startlöchern. Welche neuen Datentarife oder Sonderpreise für das mobile Surfen mit dem Handy oder UMTS-Stick im März verfügbar sind, verrät unsere Übersicht.

Mobile Datentarife im März – Inhalt

  • Seite 1: Deutsche Telekom und congstar
  • Seite 2: Neues im Vodafone-Netz
  • Seite 3: Tarife in den Netzen von o2 und E-Plus

Telekom beschleunigt gratis auf LTE

Die Deutsche Telekom zielt mit ihrer März-Aktion auf Interessenten schneller Datenverbindungen ab. Bei Abschluss eines neuen Mobilfunkvertrags - Complete Mobil S, M, L oder XL - können Kunden die Speed Option LTE drei Monate lang kostenlos nutzen. Regulär fallen für das Geschwindigkeits-Upgrade auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) bei entsprechender Verfügbarkeit 9,95 Euro an. Das Tempo ist an ein maximales Volumen geknüpft. Je nach Tarif gewährt der Bonner Konzern bis zu einer Grenze von 600 Megabyte (MB) pro Monat (S und M), 2 Gigabyte (GB) oder 4 GB die volle Bandbreite. Danach ist ein Zugriff auf das Internet bis zum Monatsende nur noch mit 64 Kilobit pro Sekunde (KBit/s) im Downstream möglich.

Die Complete-Mobil-Tarife beinhalten zum monatlichen Grundpreis zwischen 29,95 Euro und 80,95 Euro 120 Inklusivminuten, SMS und Surf-Flats mit bis zu 21,6 Mbit/s und verschiedenen Datenvolumina. Wer die Smartphone-Tarife mit 24-monatiger Mindestlaufzeit über www.t-mobile.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bucht, spart monatlich 10 Prozent ein.

Congstar: Mehr Guthaben für Neukunden

Auch bei der Telekom-Tochter congstar können Neukunden profitieren. Den congstar Prepaid Internet-Stick für 29,99 Euro gibt es derzeit nicht nur mit 5 Euro, sondern 10 Euro Startguthaben. Der Aufschlag gilt bei einer Aktivierung des Tarifs bis zum 30. April, der Discounter schränkt das Angebot allerdings mit der Klausel "solange der Vorrat reicht" ein. Der UMTS-Stick lässt sich unter anderem mit einer Tages-Flatrate für 2,49 Euro mit 500 MB und bis zu 7,2 Mbit/s kombinieren und erlaubt auch das Versenden von SMS.

Der Mobilfunk-Discounter Edeka Mobil hat sich für den März eine "Smartphone-Offensive" vorgenommen und verschenkt die Mobile Internet-Flat-Option für einen Monat. Prepaid-Kunden können dann 30 Tage lang kostenlos mit HSDPA-Tempo im Netz surfen, insofern sie ein Volumen von 500 MB nicht überschreiten. Ansonsten geht es nur noch mit GPRS-Geschwindigkeit voran. Nach dem kostenlosen Monat läuft die Flat für 9,95 Euro pro 30 Tage weiter, falls sie nicht rechtzeitig über die 22922 deaktiviert wird.

Mobile Datentarife im März – Inhalt

  • Seite 1: Deutsche Telekom und congstar
  • Seite 2: Neues im Vodafone-Netz
  • Seite 3: Tarife in den Netzen von o2 und E-Plus

Neue Tablets bei 1&1

Neue Geräte gibt es bei 1&1: Der im Vodafone-Netz aktive Provider bietet die 1&1 Tablet-Flat im März mit zwei weiteren Tablets an. Kunden können nun auch das von Asus gefertigte Google Nexus 7 (Test) oder das Huawei Mediapad 10 FHD als Endgerät auswählen. Während das Nexus 7 einen 7-Zoll-Touchscreen, einen Nvidia Tegra-3-Chip, 1 Gigabyte (GB) RAM und 32 GB Speicherplatz beschert, kommt das MediaPad von Huawei im 10,1-Zoll-Format daher. Das Full-HD-Modell ist mit einem Quad-Core-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Speicherkapazität bestückt, im Gegensatz zum Nexus aber auch mit einem Kartenleser (microSD) ausgestattet. Die Tablet-Flat von 1&1 inklusive Flachrechner umfasst für 29,99 Euro pro Monat 2 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s, bevor eine Geschwindigkeitsdrosselung erfolgt. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate. Für das Nexus 7 mit Android 4.2 müssen Interessenten keine Zuzahlung leisten, das Huawei MediaPad kostet 29,99 Euro. Für 99,99 Euro lässt sich der Tablet-PC mit 8-Megapixel-Kamera und Android 4.0 zudem um eine passende Tastatur ergänzen. Für die Einrichtung des Tarifs fallen einmalig 29,90 Euro an.

Wer bereits ein Tablet bestitzt, aber noch keinen Tarif gebucht hat, für den hält 1&1 die Tablet-Flat ohne Gerät bereit. Diese Variante kostet 9,99 Euro pro Monat und erlaubt 1 GB mit bis zu 7,2 Mbit/s. Eine Mindestlaufzeit ist nicht vorgegeben, wer sich aber dennoch für 24 Monate bindet, kann einen tragbaren WLAN-Router oder 50 Euro Startguthaben abgreifen. Das Geld wird ab dem 4. Monat mit dem Grundpreis verrechnet.

Startguthaben für Notebook-Flats mit Laufzeit

Ein Startguthaben winkt im März auch für die Notebook-Flats von 1&1, wenn sie als Laufzeitvariante geordert werden. Die Notebook-Flat mit 1 GB und bis zu 7,2 Mbit/s maximal für 9,99 Euro monatlich bringt ein Startguthaben von 25 Euro ein. Bei der Notebook-Flat XL mit 5 GB und bis zu 14,4 Mbit/s sind es 50 Euro und zur XXL-Ausgabe mit 10 GB und 21,6 Mbit/s in der Spitze verschenkt der Anbieter 75 Euro. Die monatlichen Grundpreise liegen bei 19,99 bzw. 29,99 Euro. Eine Buchung ist über www.1und1.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
möglich.

Telefónica Deutschland vertreibt noch bis zum 21. März den Tarif o2 Go mit den Surf Flats L, XL und XXL zum reduzierten Preis. In den ersten 12 Monaten sinkt die Grundgebühr um 10 Prozent. Für den L-Tarif mit 5 GB und 7,2 Mbit/s werden dann 22,49 Euro pro Monat fällig, die XL-Version mit 7,5 GB und 21,1 Mbit/s kostet 31,49 Euro und die XXL-Flat schlägt inklusive 10 GB und bis zu 50 Mbit/s mit 40,49 Euro zu Buche. Die Rabatte gelten auch dann, wenn keine Vertragslaufzeit ausgewählt wird. Mit Vertragsbindung kommen noch zwei Monate kostenloses Surfen hinzu, berechnet wird der Tarif dann erst ab dem dritten Monat.

Mobile Datentarife im März – Inhalt

  • Seite 1: Deutsche Telekom und congstar
  • Seite 2: Neues im Vodafone-Netz
  • Seite 3: Tarife in den Netzen von o2 und E-Plus

Rabatte bei o2

Mit einem Rabatt von 40 Prozent ist ferner o2 Go mit der Surf Flat M erhältlich, aber nur noch bei einer Buchung bis zum 5. März und mit Laufzeit. Der Basispreis sinkt für die gesamten zwei Jahre von 14,99 auf 8,99 Euro. Ohne Laufzeit verringert sich die monatliche Ersparnis auf 10 Prozent, womit sich 13,49 Euro ergeben. Im Tarif enthalten ist ein Surf-Volumen von 1 GB, das mit bis zu 3,6 Mbit/s aufgebraucht werden kann. Anschließend sinkt das Tempo - wie in den übrigen Tarifen - auf 64 Kbit/s. Der Anschlusspreis entfällt derzeit, ein Datenstick ist bei o2 für 1 Euro verfügbar. Weitere Informationen liefert der Netzbetreiber auf www.o2online.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

E-Plus startet 3-GB-Optionen

Eine neue Datenoption haben die E-Plus-Marken Blauworld, Ortel Mobile und Ay Yildiz gestartet. Ab sofort können Kunden der Prepaid-Basistarife eine Pauschale für das mobile Internet für 14,90 Euro hinzubuchen, die 3 GB zum Surfen per Smartphone oder Tablet bereitstellt. Die Option mit bis zu 7,2 Mbit/s läuft für 30 Tage. Sollte das Volumen früher aufgebraucht sein, senken die Anbieter die Verbindung auf GPRS-Niveau herab.

Blauworld richtet sich an Kunden, die häufig ins Ausland telefonieren. Gespräche innerhalb Deutschlands kosten 12 Cent pro Minute, über die Landesgrenze hinaus kann ab 1 Cent pro Minute telefoniert werden. Die Pauschale nennt sich blauworld Handy-Surf-Flat 3 GB. Bei Ortel Mobile ist es die Internet FLAT 3GB. Sie kann nur für SIM-Karten gebucht werden, die nach dem 15. August des vergangenen Jahres aktiviert wurden. Ay Yildiz bietet die Option für den Prepaidtarif Aystar als Handy Internet Flat 3 GB an.

Weitere Datentarife

Mehr UMTS-Monats-Pauschalen, Handy-Internet-Tarife und Tages-Flatrates finden sich in unserer Übersicht über mobile Datentarife.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang