News

Mobiles Internet im Juni: UMTS- und LTE-Tarife zum Sonderpreis

Im Juni sind nicht nur die ersten Anpassungen der Roaming-Gebühren zu beobachten, die Mobilfunker bieten auch Datentarife zu reduzierten Preisen sowie zusätzliche Volumina und neue Endgeräte an. Wir haben alle News und Aktionen zusammengefasst.

03.06.2013, 14:16 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Zur Urlaubszeit spielt jedes Jahr wieder das Thema Roaming eine Rolle: Egal ob Telefonat, SMS oder Surfen im Internet - im Ausland ist die Handy-Nutzung spürbar teurer. Gerade innerhalb der EU wirkt das Modell aber nicht mehr zeitgemäß und so plant EU-Kommissarin Neelie Kroes, die Roaming-Gebühren zumindest für Gespräche künftig komplett zu streichen. Bis dahin profitieren Reisende von Gebührensenkungen; verglichen mit der Situation vor einigen Jahren ist die Mobilfunknutzung mittlerweile deutlich erschwinglicher geworden. Auch mobiles Internet wird günstiger, und zwar zum 1. Juli dieses Jahres. E-Plus greift vorweg und hält bereits ab dem 3. Juni neue Roaming-Tarife bereit. Welche weiteren Neuigkeiten, Preisaktionen und Gratis-Zugaben der Bereich der mobilen Datentarife im Juni zu bieten hat, haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

Mobile Datentarife im Juni – Inhalt

  • Seite 1: Deutsche Telekom und fastSIM
  • Seite 2: Neues im Vodafone-Netz
  • Seite 3: Tarife in den Netzen von o2 und E-Plus

Telekom: Mobile Data Premium M und Data L weiter zum Sparpreis

Die Deutsche Telekom hatte ihre Sonderaktion für bestimmte mobile Datentarife bereits im Mai gestartet, die reduzierten Preise winken aber auch noch im Juni: Mobile Data M Premium und Mobile Data L sind bei Buchung eines Neuvertrages bis zum 30. Juni über www.t-mobile.de günstiger zu haben. Der zusammen mit einem Tablet-PC wie dem iPad, iPad mini oder Samsung Galaxy Tab buchbare Tarif Mobile Data M Premium kostet dann monatlich 37,45 Euro statt 49,95 Euro, während Mobile Data L für 46,95 statt 59,95 Euro im Monat angeboten wird. Beide Tarife erfordern eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, die günstigere Grundgebühr wird während dieser gesamten Laufzeit gewährt. Mobile Data M Premium bietet ein monatliches Datenvolumen von 3 Gigabyte (GB) für Verbindungen mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), das L-Paket gestattet hingegen 10 GB mit bis zu 100 Mbit/s LTE-Tempo. Beide Datentarife beinhalten eine Hotspot-Flatrate, VoIP ist nur bei Mobile Data L inklusive. Ist das Datenvolumen ergeschöpft ist, senkt die Telekom die maximal nutzbare Geschwindigkeit auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) herab.

Wer sich für einen anderen Datentarif der Telekom interessiert: Der Bonner Konzern bietet viele Tarife für Neukunden monatlich 10 Prozent günstiger an, wenn sie online gebucht werden.

FastSIM: UMTS-Tarife mit Gratis-Surfstick

Eine Preisaktion für Tarife im Telekom- und Vodafone-Netz läuft derzeit außerdem bei fastSIM. Der Tarif fastSIM 24 5GB lässt sich ab sofort nicht mehr ausschließlich im Telekom-Netz, sondern wahlweise auch über Vodafone ordern. Durch ein Kombination aus einmaliger Erstattung und monatlichen Gutschriften wird rein rechnerisch eine monatliche Grundgebühr von 12,95 Euro anstatt der regulären 29,95 Euro für den 5-GB-Tarif mit bis zu 7,2 Mbit/s geboten. FastSIM 24 1GB mit 1 GB Highspeed-Volumen im Mobilfunknetz ist auf diese Weise für monatlich 7,95 Euro anstatt für 14,95 Euro erhältlich. Zu beiden Tarifen gibt der Provider voraussichtlich bis Ende Juni über www.fastsim.de einen UMTS-Surfstick aus und schreibt den regulären Anschlusspreis in Höhe von 29,90 Euro gut. Zu beachten ist, dass nach Ablauf der zweijährigen Laufzeit die herkömmlichen Monatsbeiträge berechnet werden, wenn der Kunde den Vertrag nicht rechtzeitig kündigt.

Auch bei Vodafone selbst sind mobile Datentarife derzeit zu Sonderpreisen buchbar. Bei Abschluss eines MobileInternet Flat-Vertrages mit einer Laufzeit von 24 Monaten innerhalb des Aktionszeitraums bis zum 31. Juli erhalten neue Kunden attraktivere Konditionen.

Mobile Datentarife im Juni – Inhalt

  • Seite 1: Deutsche Telekom und fastSIM
  • Seite 2: Neues im Vodafone-Netz
  • Seite 3: Tarife in den Netzen von o2 und E-Plus

Vodafone: Geringere Gebühr, höheres Volumen

Vodafone senkt nicht nur die Gebühren um 5 bis 10 Euro pro Monat, sondern legt innerhalb der ersten 12 Monate auch noch 50 Prozent mehr Datenvolumen auf. Im Einzelnen gelten für die Tarife ohne Hardware folgende Konditionen: Der monatliche Basispreis für den Tarif MobileInternet Flat 7,2 Light sinkt im Rahmen der Aktion von 19,99 Euro auf 14,99 Euro, während sich das mit 7,2 Mbit/s nutzbare Volumen zwölfmal von 1 auf 1,5 GB erhöht. Die MobileInternet Flat 21,6 mit bis zu 21,6 Mbit/s gibt es dann mit 4,5 statt 3 GB Volumen für 24,99 Euro anstatt für 29,99 Euro. Der Monatspreis für die bis zu 42,2 Mbit/s schnelle MobileInternet Flat 42,2 sinkt respektive von 39,99 auf 34,99 Euro, das Volumen steigt von 6 auf 9 GB. Der umfangreichste Tarif MobileInternet Flat 50,0 mit 15 statt 10 GB mit bis zu 50 Mbit/s steht schlussendlich für 44,99 statt 49,99 Euro bereit. Inklusive Tablet PC kosten die Tarife regulär 39,99 bis 69,99 Euro, während des Aktionszeitraums jedoch 10 Euro weniger. Für einmalig 49,90 Euro ist beispielsweise bis zum 30. Juni das Samsung Galaxy Note 10.1 LTE zu haben. Um weitere 10 Prozent sinkt die Grundgebühr im Falle einer Online-Buchung über www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Gratis-Optionen bei BILDmobil

Der im Vodafone-Netz aktive Mobilfunk-Discounter BILDmobil lockt derweil mit einer Aktion für Neukunden: Sie erhalten zum Handytarif im ersten Monat nicht nur die Smart-Option, sondern auch die Surf-Flatrate kostenlos. Beide Optionen kosten normalerweise je 9,99 Euro monatlich. Die Surf-Flatrate von BILDmobil umfasst 500 Megabyte (MB), wodurch sich das insgesamt verfügbare Volumen auf 700 MB im ersten Monat erhöht. In der Smart-Option sind nämlich neben einem SMS-Paket bereits 200 MB mit maximal 7,2 Mbit/s enthalten. Im Anschluss daran sinkt das Surf-Tempo auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) herab. Im BILDmobil-Tarif kostet eine Gesprächsminute sowie SMS 9 Cent. Die zubuchbaren Optionen gelten jeweils für 30 Tage und werden automatisch verlängert, wenn sie nicht bis drei Tage vor Ablauf deaktiviert werden. Die Preisaktion gilt für Bestellungen und Aktivierungen bis zum 31. Oktober. Das Starterset gibt es für 9,95 Euro unter www.bildmobil.de.

Neue Option bei smartmobil

Eine neue Datenoption hat smartmobil im Angebot: Die Handysurf Flatrate 2 GB lässt sich zur Allnet-Flatrate Flat XM für monatlich 9,95 Euro hinzubuchen und hebt dann das Datenvolumen auf 2 GB an. Die maximal verfügbare Geschwindigkeit liegt bei 14,4 Mbit/s. Die Allnet-Flat schlägt mit 27,95 Euro pro Monat zu Buche und umfasst eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze sowie eine SMS-Flatrate und eine 1-GB-Datenpauschale. Eine Vertragsbindung besteht nicht.

Huawei MediaPad 10 Link und Sony Xperia Tablet Z bei 1&1

1&1 hat währenddessen erneut sein Tablet-Angebot vergrößert. Ab sofort sind das HSPA+-Tablet Huawei MediaPad 10 Link sowie das Quad-Core-Leichtgewicht Sony Xperia Z bei 1&1 in Kombination mit der 1&1 Tablet-Flat bestellbar. Für das neue Huawei-Tablet für Einsteiger fallen keine einmaligen Kosten an, für den Tarif sind zwei Jahre lang monatlich 19,99 Euro zu entrichten. Dafür kann der Nutzer 1 GB mit bis zu 14,4 Mbit/s versurfen, bevor das Tempo auf 64 Kbit/s gedrosselt wird. Das Huawei MediaPad 10 Link unterstützt Mobilfunkverbindungen mit bis zu 42 Mbit/s. Das Xperia Z gibt es hingegen nicht zum Nulltarif: Mit der Tablet-Flat kostet es einmalig 499,99 Euro, mit der 1&1 Tablet-Flat XL 249,99 Euro. Der XL-Tarif bietet für 29,99 Euro pro Monat 2 statt 1 GB und mit bis zu 21,6 Mbit/s schnellere Datenverbindungen.

Neue Zusatzpakete stehen bei netzclub zur Verfügung. Der von Telefónica Deutschland angebotene und durch Werbung finanzierte Mobilfunktarif umfasst von Haus aus 100 MB zur kostenlosen Internetnutzung mit bis zu 7,2 Mbit/s, Gespräche kosten 9 Cent pro Minute und Kurzmitteilungen 9 Cent pro Stück. Für alle Kunden, denen 100 MB zu knapp bemessen sind, ist nun das Surf-Pack mit 500 MB als Upgrade buchbar. Die Kosten liegen bei 6,95 Euro pro Monat. Sind die 500 MB erschöpft, geht es nur noch mit 64 Kbit/s voran. Wer die Option im Folgemonat nicht mehr nutzen möchte, sollte sie rechtzeitig abbestellen, da sie ansonsten bei ausreichendem Prepaid-Guthaben verlängert wird. Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit gibt es unter www.netzclub.net.

Mobile Datentarife im Juni – Inhalt

  • Seite 1: Deutsche Telekom und fastSIM
  • Seite 2: Neues im Vodafone-Netz
  • Seite 3: Tarife in den Netzen von o2 und E-Plus

E-Plus: Neue Roaming-Tarife für alle Marken

Anlässlich der bevorstehenden Absenkung der Roaming-Gebühren hat die E-Plus-Gruppe neue Konditionen für eine Mobilfunknutzung im Ausland veröffentlicht. Automatischer Roaming-Tarif für alle Vertragskunden ohne gesonderte Datenoption ist TOP Reisevorteil Plus, der dann nur noch zwischen zwei Länderzonen unterscheidet - "EU" und "Welt". Die Schweiz sowie Kroatien zählen allerdings mit zur günstigeren EU-Zone. E-Plus-Vertragskunden können zudem zwischen dem 1. Juli und 30. September dieses Jahres pro Monat 10 MB kostenlos versurfen. Ein darüber hinausgehender Internetzugriff ist nur mit dem Basis-Datentarif für 49 Cent pro MB oder aber einer der beiden neuen Optionen möglich. Das EU Reisepaket Woche umfasst ab Juli für 10 Euro 150 MB, die binnen acht Tagen aufgebraucht werden können. Das EU Reisepaket Komfort stockt das Volumen für einmalig 20 Euro auf 300 MB und beinhaltet zusätzlich 150 Gesprächsminuten und 150 SMS. Die Optionen haben keinen Flatrate-Charakter: Nach erschöpftem Volumen stoppt die Datenverbindung.

Prepaid-Kunden - zum Beispiel von Ay Yildiz, simyo, blau.de sowie Aldi Talk und MTV Mobile - surfen ab dem 3. Juni mit dem Roaming-Tarif International für 99 Cent pro MB außerhalb der EU, während in EU-Ländern 49 Cent pro MB berechnet werden.

Daten-Reset

Wer innerhalb Deutschlands über E-Plus mobil surft, der kann nun bei weiteren Marken eine Reset-Option für das Datenvolumen einschalten. Nach simyo ziehen nun blau.de sowie blauworld, NettoKOM, Norma Mobil, Mobilka und Simvoice Plus nach und gewähren ihren Kunden zum Preis von 3 Euro, erneut das zuvor gebuchte Volumen nutzen zu können. Wer sich beispielsweise für eine 500-MB-Datenflat entschieden hatte, das Kontingent aber bereits nach wenigen Tagen ausgeschöpft hat und nicht bis zum nächsten Abrechnungszeitraum auf schnelles Internet warten möchte, dem stehen dann erneut 500 MB zur Verfügung. Bei blauworld gibt es zudem die Handy-Surf-Flat 100 MB bei Buchung bis 31. Dezember im ersten Monat gratis.

Weitere Datentarife und -Tablets

Mehr UMTS-Monats-Pauschalen, Handy Internet Flat-Tarife und Tages-Flatrates finden sich in unserer Übersicht über mobile Datentarife. Wer auf der Suche nach einem Flachrechner mit LTE-Unterstützung ist, der kann sich unsere Übersicht über verfügbare LTE-Tablets anschauen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang