News

Mobiles Internet im Juni: Druck auf die Roamingtarife

Im mobilen Internet ergeben sich zum Sommer eine Menge Änderungen. LTE-Tarife starten, Gebühren für Datenroaming sinken durch neue Flatrate-Modelle und Volumentarife, bestehende Optionen werden überarbeitet und um neue Hardware ergänzt. Wir geben einen Überblick.

01.06.2011, 16:56 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der Sommerurlaub rückt näher – da werden für viele Mobilfunkkunden die Preise für mobiles Internet im Ausland interessant. Die EU will die Roaming-Gebühren 2012 weiter senken, doch auch für dieses Jahr gibt es Angebote, die günstiger als die Standardkonditionen pro Megabyte ausfallen. Vodafone hat zum 1. Juni eine neue Auslands-Flatrate in einige Tarife integriert, die kostenloses Surfen in verschiedenen Ländern ermöglicht. O2 hält ab dem 6. Juni neue Tarifoptionen für Vertragskunden bereit, im Juli sollen zudem einige Preise sinken und die ersten LTE-Tarife starten. Dazu gesellen sich LTE-News von der Telekom, überarbeitete Tarife,eine neue Hardware-Option bei 1&1 und weitere Roaming-Pakete. Wir geben einen Überblick über die Neuigkeiten aus dem Bereich der UMTS-Tarife und Internetoptionen für Smartphones oder Notebooks.

Mobile Datentarife im Juni – Inhalt

  • Seite 1: Neuigkeiten von 1&1
  • Seite 2: Vodafone und Telekom
  • Seite 3: News von o2 und simyo

1&1 ändert Notebook-Flats

Kein neues Angebot, aber neue Konditionen gibt es bei 1&1. Der Provider hat seine UMTS Flatrates für Notebooks im Vodafone-Netz überarbeitet. Die 1&1 Notebook Flat für 9,99 Euro pro Monat umfasst zwar weiterhin 1 Gigabyte (GB) Traffic, statt bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) sind die Datenverbindungen aber nur noch maximal 3,6 Mbit/s schnell. Die doppelte Geschwindigkeit ermöglicht die 1&1 Notebook Flat XL für 19,99 Euro, die mit 5 GB pro Monat unverändert bleibt. Aufpoliert wird die 1&1 Notebook-Flat XXL für 29,99 Euro pro Monat. Statt 5 GB mit bis zu 14,4 Mbit/s lassen sich künftig 10 GB versurfen, bis die Geschwindigkeit auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) sinkt. Alle drei Tarife sind mit einem kostenlosen Surfstick mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten oder aber ohne Vertragsbindung über die Website von 1&1 buchbar. In diesem Fall sind Gebühren für den Stick und die Einrichtung in Höhe von jeweils rund 30 Euro zu entrichten. Eine SIM- oder Micro-SIM-Karte gibt es jeweils kostenlos.

Neu: Mobiler WLAN-Router wählbar

Ab sofort steht außerdem eine weitere Alternative bereit: Der 80 Gramm leichte 1&1 Mobile WLAN-Router mit integriertem UMTS-/HSDPA-Modem bringt bis zu vier Endgeräte über WLAN ins Internet und unterstützt WEP, WPA und WPA2. Der Akku soll bis zu fünf Stunden durchhalten, über einen Micro-SD-Port lässt sich die Hardware mit passenden Speicherkarten auch als Datenlager mit bis zu 32 GB verwenden. Wer die Notebook-Flat für 9,99 Euro wählt, erhält den WLAN-Router mit Vertrag für 49,99 Euro und muss dann keine Einrichtungsgebühr bezahlen. Ohne Vertrag fallen 69,99 Euro an. In den umfangreicheren Notebook-Tarifen lässt sich der mobile Hotspot bei einer Vertragsbindung gratis in den Warenkorb legen.

Netzbetreiber Vodafone verschnürt die so genannte ReiseFlat Data pünktlich zum Monatsanfang für alle Neukunden und Vertragsverlängerer in den Superflat Internet-Tarifen, wobei der Tarif Wochenende ausgenommen ist. Die übrigen Mobilfunkkunden können ihre in Deutschland gültige UMTS-Flatrate nun mit in den Urlaub nehmen: Die Flat wird auf die 22 Vodafone-Netze weltweit ausgeweitet. Je nach Ausgangstarif wird die Geschwindigkeit allerdings ab einem Volumen von 300 Megabyte (MB), 1 oder 2 GB auf GPRS-Niveau herabgesenkt. Wer keinen neuen Vertrag abschließt oder einen bestehenden um zwei Jahre verlängert, kann die ReiseFlat Data für 5,99 Euro pro Monat hinzubuchen.

Mobile Datentarife im Juni – Inhalt

  • Seite 1: Neuigkeiten von 1&1
  • Seite 2: Vodafone und Telekom
  • Seite 3: News von o2 und simyo

Außerdem hält Vodafone ab Juni das Reisepaket Data Europa für 2 Euro pro Tag mit 25 MB Highspeed-Volumen beziehungsweise 5 Euro für eine Woche mit 50 MB bis zur GPRS-Bremse bereit. Der Tarif ist in 38 Ländern Europas nutzbar.

Telekom: LTE-Startschuss in Köln

Die Deutsche Telekom will ab dem 1. Juli LTE-Tarife in Köln anbieten, der symbolische Startschuss fiel am 1. Juni vor Ort. In der gesamten Innenstadt sollen die Kunden mit web'n'walk Connect XXL für 74,95 Euro pro Monat für drei Monate mit 20 GB Datenvolumen theoretisch mit bis zu 100 Mbit/s surfen können. In der Praxis sinkt die Geschwindigkeit mit zunehmender Teilnehmerzahl innerhalb einer LTE-Zelle. Bei normaler Auslastung sollen 10 Mbit/s möglich sein. 100-Mbit/s-Angebote wird es ebenfalls geben – dann aber als "Premium-Angebot" zum entsprechenden Preis.

Kunden von o2 profitieren ab dem 6. Juni von neuen Tarifoptionen für mobiles Surfen im EU-Ausland. 1 MB kostet mit der neuen Reiseoption für Neu- und Bestandskunden mit Vertrag künftig 1,50 Euro und wird in 100-Kilobyte-Schritten (KB) abgerechnet, insofern die "Standardabrechnung Weltzonen" oder die Option "Mobiles Internet Ausland" aktiviert ist. Ein Wechsel in das bisherige Paket ist laut o2 jederzeit kostenlos möglich, bislang wurden 5 Cent in 10-KB-Schritten fällig. Ohne entsprechende Auslandsoption berechnet o2 7 Cent pro 10 KB. UMTS-Geschwindigkeit gibt es bis zu einer Grenze von 30 MB, darüber hinausgehend sackt die Verbindung auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) ab. Werden 200 MB überschritten, geht es auf 2 Kbit/s herunter. Die EU-Kostenobergrenze von 59,50 Euro pro Monat besteht weiterhin.

Mobile Datentarife im Juni – Inhalt

  • Seite 1: Neuigkeiten von 1&1
  • Seite 2: Vodafone und Telekom
  • Seite 3: News von o2 und simyo

o2: Preissenkung für Day Pack EU

Wer auf Prepaid-Basis mit o2 telefoniert, kann ab dem 1. Juli zu den neuen Konditionen innerhalb der EU mit dem Handy surfen. Verbindungen in der Weltzone 4 kosten dann 12 Cent pro 10 Kilobyte. Der 1. Juli ist auch der Stichtag für eine Preissenkung im Internet Day Pack EU. Das Tagespaket startete im April für 15 Euro pro Tag mit 50 MB, ab Juli sinkt der Preis auf 10 Euro und das Volumen steigt auf 100 MB. Eine Buchungsmöglichkeit findet sich unter www.o2.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Auch erst im kommenden Monat zu haben ist der Tarif o2 LTE für Zuhause, der passend zur Bezeichnung nicht zur Nutzung unterwegs, sondern per WLAN-Router in der Wohnung oder am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen soll. Am 1. Juli soll die Vermarktung zweier Versionen – für Geschäftskunden und Privatpersonen – offiziell starten. Ab 29,90 Euro pro Monat umfasst der Tarif bei zweijähriger Laufzeit 12 beziehungsweise 10 GB LTE-Volumen, bevor eine Drosselung auf 384 Kbit/s erfolgt. Zu beachten ist, dass die monatliche Gebühr ab dem siebten Monat auf 39,90 Euro ansteigt, hinzu kommen weitere Kosten für die Hardware und die Einrichtung.

E-Plus: Roaming-Option von simyo

Simyo bereitet sich ebenfalls auf die anstehende Urlaubssaison vor und hat das Tariflager mit einem neuen Roaming-Paket bestückt. Das EU Internet-Paket 50 lässt simyo-Kunden sieben Tage für 4,99 Euro in der EU mit dem Handy oder Smartphone surfen. Es handelt sich um einen Volumentarif, inklusive sind 50 MB mit 100-KB-Taktung. Nach deren Ablauf kann entweder direkt das nächste Paket gebucht werden oder aber zu den üblichen Konditionen – 49 Cent pro MB im 10-KB-Takt – weiter auf das Internet zugreifen. Die Option lässt sich über die kostenlose Nummer 11551 buchen. Nähert sich das Paket oder die Volumengrenze dem Ende, erhält der Kunde eine SMS. Zum Schutz vor zu hohen Kosten können simyo-Nutzer zudem ein Limit für das Datenroaming einstellen. Infos zu den Tarifzonen gibt es unter www.simyo.de.

Mehr UMTS Monats-Pauschalen, Handy-Internet-Tarife und Tages-Flatrates finden sich in unserer Übersicht über mobile Datentarife.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang