News

Mobiles Internet bei o2 ohne Mindestvertragslaufzeit

Ab dem 5. Oktober stellt o2 sein Tarif-Angebot für mobile Datentarife um. Künftig gilt nur noch eine Mindestvertragslaufzeit von einem Monat und es werden bis zu 7,5 Gigabyte HSDPA-Volumen gewährt. Firmenkunden erhalten noch ein bisschen mehr Highspeed-Volumen.

o2© Telefónica

Der Münchner Netzbetreiber Telefónica Deutschland bleibt seiner Strategie treu, Kunden der Kernmarke o2 möglichst viel Flexibilität zu gewähren und immer häufiger auf lange Vertragslaufzeiten zu verzichten. Was beim Sprachtarif o2 o schon seit mehreren Monaten praktiziert wird, findet in Zukunft auch bei Tarifen für die Nutzung des mobilen Internet Anwendung. Wer mit dem Notebook oder Tablet PC online geht, wird in Zukunft als Vertragskunde zwischen drei Tarifen unter dem Markennamen o2 go wählen können, als Prepaid-Kunde werden sogar vier Tarife angeboten.

Drei Tarife für Vertragskunden

Vertragskunden haben ab dem 5. Oktober die Möglichkeit zwischen den Tarifen Surf Flat M, Surf Flat L und Surf Flat XL zu wählen. Für monatlich 15, 25 bzw. 35 Euro werden 1, 5 bzw. 7,5 Gigabyte HSDPA-Volumen gewährt. Nach Ausschöpfung dieses Datenvolumens wird die Surfgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau mit maximal 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) gedrosselt.

Wer bereit ist, mehr Geld zu bezahlen, darf sich als Bonus über eine höhere Downstream-Geschwindigkeit freuen. In der Surf Flat M sind maximal 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich, Surfer im L-Tarif dürfen sich über bis zu 7,2 Mbit/s freuen und im XL-Tarif stehen bis zu 14,4 Mbit/s zur Verfügung. Nach und nach soll das Telefónica-Netz deutschlandweit entsprechend aufgerüstet werden.

Ferner können XL-Tarif-Nutzer monatlich einen Tag im europäischen Ausland das Internet Pack EU kostenlos nutzen. Es hat einen Wert von 10 Euro und beinhaltet ein Inklusivvolumen von 100 Megabyte.

Kostenloser Tarifwechsel möglich

Wer sich zwei Jahre für einen der o2 go-Tarife bindet, darf sie die ersten zwei Monate kostenlos nutzen. Bestandskunden können nach Ende ihrer Mindestvertragslaufzeit in die neuen Tarife wechseln. Wer zwischen den einzelnen Surf Flats hin und her wechseln möchte, weil sich das eigene Nutzungsverhalten geändert hat, kann das grundsätzlich kostenlos tun. Bestellungen sind ab dem 5. Oktober auch unter www.o2online.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
möglich.

Auch Prepaid-Kunden stehen die neuen o2 Go-Tarife zur Verfügung - zu gleichen Konditionen. Die XL-Version beinhaltet allerdings nicht den Auslandsbonus. Darüber hinaus wird weiterhin die Tages-Flatrate für 3,50 Euro pro Nutzungstag mit bis zu 7,2 Mbit/s und 1 Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung. Wer mit der ersten Prepaid-Aufladung mindestens 30 Euro an o2 überweist, darf sich über 15 Euro Bonusguthaben freuen.

Mehr Datenvolumen für Business-Kunden

Kleine und mittelständische Unternehmen können die drei neuen Surf Flat-Datentarife ebenso buchen wie Selbständige und Freiberufler. Die monatlichen Grundgebühren liegen für die beiden letztgenannten Kundengruppen ebenfalls bei 15, 25 bzw. 35 Euro, allerdings wird ein erhöhtes monatliches HSDPA-Datenvolumen von 1,2 / 6 bzw. 9 Gigabyte gewährt. Unternehmen zahlen 12, 20 bzw. 29 Euro netto monatlich und dürfen sich über 1,2 / 6 bzw. 12 Gigabyte Highspeed-Volumen freuen. Ist das monatliche Inklusivvolumen verbraucht, geht es auch für Business-Kunden für den Rest des laufenden Abrechnungsmonats mit maximal 64 Kbit/s weiter.

Ferner ist zu beachten, dass Selbständige und Freiberufler zwischen einem Monat und zwei Jahren Vertragslaufzeit wählen können, während kleine und mittelständische Unternehmen eine 24-monatige Laufzeit akzeptieren müssen. Als zugebuchte Option zu den Tarifen o2 Business Pro und o2 Business Flat Pro beträgt die Mindestvertragslaufzeit drei Monate. Außerdem ist bei der Auslandsnutzung für Firmenkunden nicht eine Tages-Flatrate inklusive, sondern monatlich 50 Megabyte Datenvolumen innerhalb der viele europäische Länder abdeckenden Weltzone 1. Wer bei Vertragsabschluss auf einen UMTS Stick verzichtet, darf sich abhängig vom gewählten Tarif eine bis zu dreimonatige Befreiung von der zu zahlenden Grundgebühr freuen.

Motorola Xoom kommt in o2-Shops

Tablet-Freunde können sich ab Oktober auf die Vermarktung des Tablet PC Motorola Xoom freuen. Nach einer Anzahlung von 1 Euro werden über 24 Monate jeweils 22,50 Euro berechnet; insgesamt also 541 Euro. Im freien Handel wird das Tablet derzeit meist für rund 460 Euro angeboten.

(Hayo Lücke)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup