News

mobilcom: "Prepaid-Vertrag" zu neuen Konditionen

Im Tarif mlimit werden ab sofort rund um die Uhr 39 Cent pro Gesprächsminute und nur noch 12 Cent pro SMS berechnet. Bestandskunden können wechseln.

02.08.2006, 15:35 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Das speziell für Jugendliche und Kinder gedachte Tarifkonzept mlimit des Mobilfunk-Service-Providers mobilcom hat einen neuen Anstrich bekommen. Neukunden können den "Prepaid-Vertrag" ab sofort zu neuen Konditionen bestellen, Bestandskunden gegen eine Gebühr wechseln.
Was steckt dahinter?
Der Tarif mlimit, der übrigens nur um Netz von T-Mobile erhältlich ist, sieht vor, dass Kunden am Anfang eines Monats 15, 30 oder 50 Euro gutgeschrieben werden, die im Laufe der folgenden Monatstage abtelefoniert werden können. Kommt man einmal mit dem aufgeladenen Guthaben nicht aus, besteht die Möglichkeit, das Guthaben einmal nachzuladen. Der umgekehrte Weg sieht vor, dass nicht genutztes Guthaben auf das Guthaben des Folgemonats addiert wird.
Deutlich kundenfreundlicher wurden die Minutenpreise gestaltet. Statt verschiedener Zeitzonen und unterschiedlichen Minutenpreisen gilt für Gespräche in das deutsche Festnetz und zu allen deutschen Mobilfunkanschlüssen ein Minutenpreis in Höhe von 39 Cent bei Abrechnung im 60/30-Takt. Gespräche in das Festnetz sind also meistens teurer als beim alten mlimit-Tarif, Telefonate in Fremdnetze spürbar günstiger. Preiswerter können über den neuen Tarif auch SMS verschickt werden: für 12 Cent. MMS kosten 39 Cent das Stück.
Monatliche Grundgebühr kommt dazu
Der monatliche Grundpreis für das Angebot beträgt 5,95 Euro bei einer Laufzeit von zwei Jahren. Der monatliche Aufladebetrag ist also so etwas wie ein Mindestumsatz. Einmalig werden 24,95 Euro für den Anschluss berechnet, teure Service- oder Premium-Rufnummern sind über das mlimit-Angebot nicht zu erreichen. Bestandskunden können für 5 Euro auf den neuen Tarif wechseln, auf Wunsch wird bei Vertragsabschluss ein Markenhandy für 1 Euro zur Verfügung gestellt.
Bestellungen sind in allen mobilcom-Shops oder online über die mobilcom-Homepage möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang