News

Mobi startet 9-Cent-Tarif im Vodafone-Netz

In Kürze wird im Netz von Vodafone ein neuer Einheitstarif an den Start gehen, der auch günstige Telefonate ins Ausland ermöglicht - allerdings nur mit Verbindungsgebühr.

05.08.2010, 16:31 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Bisher ist der Mobilfunk-Billiganbieter Mobi vor allem durch günstige Auslandsgespräche in Erscheinung getreten. Das soll sich aber offenbar in Kürze ändern. Wie der Homepage des Anbieters zu entnehmen ist, wird es bald einen neuen Einheitstarif geben, der über das Netz von Vodafone abgewickelt wird. Die Kernidee: Neben preiswerten Verbindungen innerhalb Deutschlands soll der Tarif auf günstige Verbindungen ins Ausland ermöglichen.

Verbindungsgebühr bei Auslandstelefonaten

Im Klartext heißt das, nationale Gespräche werden rund um die Uhr im Minutentakt mit 9 Cent abgerechnet, Verbindungen in das Ausland sind ab 4 Cent pro Minute möglich - zum Beispiel nach China oder Polen. Allerdings wird bei grenzüberschreitenden Gesprächen zusätzlich eine Verbindungsgebühr in Höhe von 15 Cent fällig.

Für den Versand einer SMS an ein deutsches Handy wird mobi laut aktueller Preisliste 9 Cent vom Prepaid-Guthaben abziehen, Kurzmitteilungen in internationale Mobilfunknetze kosten 19 Cent. Obacht ist bei mobilen Datenverbindungen gegeben. Sie kosten zwar pro Minute faire 9 Cent, allerdings gilt ein kundenunfreundlicher Fünfminutentakt. Das heißt, wer nur mal eben bei Facebook ein Status-Update absetzen möchte, zahlt dafür teure 45 Cent.

Festnetz-Flatrate optional zubuchbar

Bestellungen werden "in Kürze" unter www.mobi-gsm.de möglich sein, wie es auf der Homepage heißt. Der Anbieter gewährt ein Startguthaben in Höhe von 7,50 Euro. Monatliche Fixkosten soll es nicht geben. Optional wird eine Festnetz-Flatrate für 9,95 Euro monatlich angeboten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang