News

M"Net beschleunigt DSL-Anschlüsse

Kunden des bayerischen Regionalanbieters surfen mit ihrem Maxi-DSL-Anschluss künftig bis zu 60 Prozent schneller.

01.08.2005, 13:03 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Bayerische Internetsurfer können nun wieder ein wenig schneller über M"Net surfen: Der Regionalprovider erhöht die Geschwindigkeit vieler Maxi-DSL-Anschlüsse um bis zu 60 Prozent, zum Beispiel von 1200 auf 2000 KBit/s. Auch Bestandskunden profitieren von der Tempo-Erhöhung.
Alles ein wenig schneller
Kunden von Maxi DSL 3600 wurden bereits im Mai 2005 kostenlos auf eine Bandbreite von 6 MBit/s umgestellt, nun folgen auch die anderen Geschwindigkeiten: Wer bisher mit 768, 1024 oder 1200 KBit/s gesurft hat, wird nun kostenfrei auf eine Bandbreite von 2000 KBit/s umgestellt. Der Upstream beträgt 256 KBit/s.
Nutzer von ursprünglich 1536, 2048 oder 2400 KBit/s dürfen sich künftig über 3000 KBit/s im Downstream und ebenfalls 256 KBit/s im Upstream freuen.
Für alle Angebote gilt: Falls gegen Aufpreis ein doppelter Upstream bestellt wurde, beträgt er 512 KBit/s.
Minipreis-Wochen
Während der Minipreis-Wochen vom 1. August bis zum 30. September müssen Neukunden für die DSL-Anschlüsse keine Einrichtungsgebühr entrichten, wenn sie einen Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten eingehen. Bei zwölf Monate Laufzeit reduziert sich der Einrichtungspreis auf 49,90 Euro anstatt regulär 149,90 Euro. Das DSL-Modem wird während der Vertragslaufzeit zur Verfügung gestellt.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang