Security

Microsoft zieht "Security Essentials" für Windows XP ab April den Stecker

Das von Microsoft bereitgestellte kostenlose Anti-Viren-Tool "Security Essentials" wird mit dem Ende des offiziellen Supports für Windows XP am 8. April ebenfalls nicht mehr für das Alt-OS erhältlich sein. Dass bestehende Installationen danach weiterhin frische Signaturen erhalten, ist ebenfalls fraglich.

12.01.2014, 16:14 Uhr
Microsoft© Microsoft

Microsoft versucht derzeit mit allerlei Mitteln, hartnäckige Nutzer des 2001 vorgestellten OS-Dinos Windows XP zum Umstieg auf eine neuere Windows-Version zu bewegen. Da der offizielle Support und damit auch die weitere Versorgung mit Sicherheitsupdates zum 8. April endgültig eingestellt werden, sind XP-Nutzer künftig erhöhten Gefährdungen durch neu entdeckte Schwachstellen ausgesetzt.

Kein Download mehr möglich

Nun verkündete der US-Konzern auf seiner englischsprachigen Support-Homepage, das kostenfreie Anti-Virus-Tool "Microsoft Security Essentials" (MSE) nach dem Stichtag ebenfalls nicht mehr für das Alt-System zum Download anzubieten.

Unklar bleibt weiterhin, ob damit auch die regelmäßigen Signaturen-Updates für installierte MSE-Versionen auf Windows XP wegfallen. Diese werden bislang über den zentralen Update-Dienst von Windows ausgeliefert. Laut offiziellen Äußerungen von Oktober 2013 ist ein kompletter Schlussstrich allerdings auch hier sehr wahrscheinlich. So erklärte ein Microsoft-Sprecher damals gegenüber dem US-Magazin "ZDNet", man könne nicht für eine fortgesetzte Bereitstellung von Signaturen-Updates nach dem 8. April "garantieren".

Nutzer, die trotz aller Warnungen weiterhin an Windows XP festhalten wollen, sollten daher alsbald auf eine Alternative umsteigen. Jedoch kann bei Drittanbieter-Produkten gleichermaßen davon ausgegangen werden, dass eine Unterstützung für Windows XP sukzessive ausläuft - Beispiel Google Chrome. Nicht nur deshalb ist das Upgrade auf eine neuere Windows-Version oder der Wechsel auf ein aktuelles Linux wie Ubuntu die eindeutig bessere Option. Weitere Informationen zur Umstellung eines XP-Rechners auf den Windows-8-Betrieb sind über die Microsoft-Homepage abrufbar.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang