Handysoftware

Microsoft: Windows Phone 7 bei Entwicklern beliebt

Windows Phone 7 ist ein Erfolg – sagt zumindest Hersteller Microsoft und versucht diese Einschätzung sogleich mit einem ganzen Bündel von aktuellen Marktdaten zu untermauern. Im Vorfeld der Web-Entwickler-Konferenz "MIX11" rückt dabei naturgemäß das Thema Apps in den Fokus.

06.04.2011, 15:48 Uhr
Microsoft© Microsoft

Windows Phone 7 ist ein Erfolg – sagt zumindest Hersteller Microsoft und versucht diese Einschätzung sogleich mit einem ganzen Bündel von aktuellen Marktdaten zu untermauern. Im Vorfeld der internationalen Web-Entwickler-Konferenz MIX11 rücken die Redmonder dabei naturgemäß insbesondere das Thema Apps in den Fokus. Wurden dabei im Vorjahr noch einige wenige Debütanten vorgestellt, liegt die Anzahl der heute verfügbaren Tools bereits im fünfstelligen Bereich.

Interesse an Windows Phone 7 ungebrochen

Microsoft zufolge zeigen Programmierer und Software-Produzenten großes Interesse an dem jüngsten Smartphone-Betriebssystem mit Windows-Logo. So seien die Windows Phone Developer Tools seit Erstveröffentlichung bereits über 1,5 Millionen Mal heruntergeladen worden, teilte Microsoft mit. Weltweit hätten sich bis heute mehr als 36.000 App-Entwickler registriert, davon rund 2.000 aus Deutschland; wöchentlich kämen 1.200 neue Anmeldungen hinzu.

Die Zahl der Anwendungen liege insgesamt bei über 11.500 Exemplaren - 700 deutsche Angebote inklusive. Mit 7.500 Apps sei die überwiegende Mehrheit der kleinen Programme kostenpflichtig; 44 Prozent der Apps stünden Nutzern dabei vorab als Testversion zur Verfügung. Trotz der durchaus beachtlichen Größenordnung bleibt der Windows Marketplace damit weit abgeschlagen hinter Apples App Store oder Googles Android Market zurück.

Marketplace-Nutzer laden mehr Apps als andere

Zur Anzahl der Neuzugänge äußerte sich Microsoft nicht. Lediglich zur Qualität machte der Software-Konzern einige Andeutungen. Demnach schafften 62 Prozent der eingereichten Programme direkt nach der ersten Beurteilungsrunde den Sprung auf das Windows-Portal – trotz strikter Vorgaben. Die Bearbeitungszeit betrage durchschnittlich zwei Tage. Doch nicht nur Schnelligkeit soll neue Entwickler zu Windows Phone 7 locken.

Auch die Download-Quote der Marketplace-Nutzer sei mit zwölf heruntergeladenen Anwendungen pro Monat doppelt so hoch wie im Gesamtdurchschnitt aller Smartphone-Besitzer. Diese luden laut einer Statistik von Googles Werbevermarkter AdMob von Januar 2011 monatlich lediglich knapp sechs Apps auf ihre Mobiltelefone. Weitere Informationen zum Thema bietet der Windows Phone Developer Blog.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang