News

Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen

Microsoft wird laut Berichten des US-Magazins "Forbes" sowie des Technologieblogs "The Verge" noch vor dem Weihnachtsgeschäft ein eigenes Fitness-Armband auf den Markt bringen. Das neue Produkt soll auch mit iOS- und Android-Smartphones nutzbar sein.

20.10.2014, 18:01 Uhr (Quelle: DPA)
Microsoft© Microsoft

Microsoft will Medienberichten zufolge ein eigenes Fitness-Armband auf den Markt bringen. Das US-Magazin "Forbes" berichtete, Microsoft wolle das Gerät in den kommenden Wochen herausbringen. Unter anderem soll das Gerät dank etlicher integrierter Sensoren als Schrittzähler fungieren sowie die Herzfrequenz und die verbrauchten Kalorien ermitteln. Mit einer besonders langen Akkulaufzeit soll sich das Armband von der Konkurrenz abheben. Erst nach mehr als zwei Tagen regulärer Nutzung sei eine neue Aufladung erforderlich.

Nutzung auch mit iOS- und Android-Smartphones

Das Gerät soll über verschiedene Plattformen hinweg funktionieren, also nicht an Smartphones mit dem Windows-Betriebssystem gebunden sein. Somit lässt sich das Microsoft-Armband auch mit iOS- sowie Android-Geräten nutzen. Das Technologieblog "The Verge" schrieb, mit Microsofts Plänen vertraute Personen hätten den Bericht bestätigt. Das vernetzte Armband solle noch vor dem Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen. Es solle vor allem Fitness-Funktionen erfüllen, schrieb "The Verge", während "Forbes" von einer "Smartwatch" sprach.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang