News

Microsoft wegen Ideenklaus verklagt

Lucent Technologies zieht gegen den Softwaregiganten Microsoft vor Gericht. Der Streit dreht sich um die Xbox 360: Die Konsole soll ein Patent verletzen.

07.04.2006, 12:30 Uhr
Microsoft© Microsoft

Der Technologiekonzern Lucent Technologies verklagt Microsoft wegen einer angeblichen Patenverletzung durch die Xbox 360. Lucent wirft Microsoft dabei vor, Technik in der Xbox 360 einzusetzen, die gegen ein Patent für die Kompression digitaler Filme von Lucent verstößt.
Patent aus dem Jahr 1993
Genauer gesagt geht es dabei um Lucents US-Patent "Adaptive Coding and Decoding of Frames and Fields of Video" mit der Nummer 5.227.878, vom 13. Juli 1993. Lucent wirft dem Softwaregiganten Microsoft vor, die geschützte Technik bei der MPEG-2-Decodierung zu verwenden.
Keine außergerichtliche Einigung
Medienberichten zufolge soll Microsoft bereits kurz nach der Einführung der Xbox 360 von Lucent über die Verletzung des Patents informiert worden sein. Die Klage reichte Lucent am 28. März in San Diego, Kalifornien, ein, nachdem sich beide Konzerne augenscheinlich nicht außergerichtlich einigen konnten.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang